Bayerische Staatsbibliothek wird Content-Anbieter mit neuem Biographie-Portal

Ab dem 6. Juli 2009 schaltet die Bayerische Staatsbibliothek die Online-Seite www.biographie-portal.eu frei, auf der in Zukunft Informationen zu historischen Persönlichkeiten des deutschen Sprachraums zur Verfügung stehen werden.

Dahinter verbirgt sich das von Fachredaktionen betreute digitale biographische Angebot von Neuer Deutscher Biographie/ (NDB) (70.000 Namen), ihrer Vorgängerin Allgemeiner Deutscher Biographie/ (ADB) (26.500), des Österreichischen Biographischen Lexikons 1815-1950/ (ÖBL) (17.000) und des Historischen Lexikons der Schweiz/ (HLS) (17.000). Ein gemeinsames Suchformular macht eine übergreifende Trefferanzeige möglich. Aktuell werden insgesamt Informationen zu weit über 100.000 historisch bedeutsamen Personen und Familien angeboten.

Über die Ergebnisanzeige mit Namen, Lebensdaten und Berufsangaben gelangt man direkt zu den frei zugänglichen Artikeln. Das Spektrum der Biographien umfasst alle Bereiche des öffentlichen Lebens wie Politik, Wirtschaft und Technik, Wissenschaft, Kunst und Kultur. Chro-nologisch reicht das Angebot von der Antike bis fast an die Gegenwart. Zielgruppe sind gleichermaßen Wissenschaftler (nicht nur aus den historischen Disziplinen), Journalisten, Bibliothekare und eine im weitesten Sinne historisch interessierte Öffentlichkeit.

Das neue Biographie-Portal wird künftig im europäischen Maßstab durch die Einbindung weiterer biographischer Online-Lexika anderer Länder kontinuierlich ausgebaut. Eine Impulsfunktion für diese Zukunftspläne hat die für Februar 2010 vorbereitete internationale Konferenz „From Reference Work to Information System“ in München.
www.biographie-portal.eu ist das Ergebnis einer 2006/2007 begonnenen Kooperation und bislang ausschließlich aus Eigenmitteln der Partner finanziert.

Kooperationspartner für das Projekt sind die:

• Bayerische Staatsbibliothek (Münchener Digitalisierungszentrum)
• Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (NDB/ADB)
• Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖBL)
• Stiftung Historisches Lexikon der Schweiz (HLS)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.