Mediantis AG/ buecher.de verdoppelt Umsatz – Break Even für 2003 anvisiert /Verlust auch bei buch.de

Wegen der Aktienkurse, die sich im Keller befinden, wurde die heute veröffentlichte Jahresbilanz der mediantis AG/ buecher.de mit Spannung erwartet. Das Ergebnis: Im Geschäftsjahr 2000 hat der Konzernumsatz mehr als verdoppelt werden können. Das gab das Unternehmen heute im Rahmen seiner Bilanzpressekonferenz bekannt. Die Umsatzerlöse stiegen demnach um rund 140 Prozent auf 37,9 Mio. DM (1999: 15,8 Mio. DM). Der Jahresfehlbetrag liegt bei 25,1 Mio. DM (1999: 11,5 Mio. DM) und beinhaltet ein positives Finanzergebnis von 6,1 Mio. DM. Mit rund 18,8 Mio. DM Marketingaufwand wurde in den Markenaufbau investiert. Das operative Ziel der mediantis AG/ buecher.de für das Geschäftsjahr 2001 sei eine Steigerung der Umsätze um mindestens 50 Prozent, so das Unternehmen. Zugleich solle der Konzernverlust im Jahr 2001 auf unter 25 Prozent des Umsatzes sinken. Diese Ziele soll durch eine Steigerung der Marketing-Effizienz, eine Verbesserung der Einkaufsmargen sowie eine höhere Personaleffizienz erreicht werden. Den Break Even plant das Unternehmen 2003 zu erreichen. Die Buch.de Internetstores AG hat das Geschäftsjahr 2000 mit einem Umsatz von 13,6 Millionen Mark abgeschlossen, aber ebenfalls Verlust gemacht: Das Ergebnis vor Steuern habe mit minus 12,7 Millionen Mark auf Vorjahresniveau (minus 12,9 Millionen Mark) gehalten werden können, obwohl die Logistik- und IT-Systeme komplett neu gestaltet worden seien. Durch die Kooperation mit Phönix sei es aber gelungen, im Bereich Warenwirtschaft und Logistik erhebliche Synergieeffekte zu erzielen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.