Online-Lizenzbörse www.foreign-rights.at verdreifacht Zugriffe

Die von Buchmarketing und dem Fachverband der Buch- und Medienwirtschaft ins Leben gerufene Internet-Lizenzdatenbank www.foreign-rights.at erzielt neue Erfolge für österreichische Buchverlage. Seit April 2002 hat sich die Zahl der monatlichen Hits nahezu verdreifacht und liegt im Juni 2004 bei rund 35.000. Der Anteil von Sitzungen aus dem Ausland ist im Beobachtungszeitraum von 23% auf 88% gewachsen.

Aber auch unter den heimischen Lizenz-Anbietern wird das Service der Lizenzdatenbank immer stärker genutzt: Mehr als 60 namhafte österreichische Verlage haben seit Beginn das kostenlose Angebot für Mitglieder der Wirtschaftskammer genützt und unter www.foreign-rights.at insgesamt über 1.000 lizenzfähige Titel aus unterschiedlichsten Sachgebieten eingetragen.

Durch die kontinuierliche Einbindung der Außenhandelsstellen der WKO und mit der Unterstützung des Außenministeriums ist es gelungen, die Netzwerke rund um www.foreign-rights.at auszubauen. Mittlerweile wird das Projekt von rund 30 Außenhandelsstellen weltweit unterstützt. So kommt es derzeit immer öfter zu Anfragen ausländischer Verlage, die sich für Bücher aus Österreich interessieren.

Im Herbst 2004 setzt www.foreign-rights.at einen Themenschwerpunkt zu Philosophie und Psychologie: Im Vorfeld zum großen Sigmund Freud-Jahr 2006 ist ein Folder in Vorbereitung, der österreichische Verlage zu diesem Sachgebiet zusammen fasst und Auswahltitel zum Thema präsentiert.

Informationen: Christina Misar-Dietz, E-Mail: foreign-rights@buchmarketing.at

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.