Strukturwandel beschleunigt Tempo: Thalia geht nach Braunschweig und Gießen / Warten auf Hugendubel oder Buch und Kunst

Eben hat Michael Busch, der Vorsitzender der Geschäftsführung der Thalia Holding GmbH das bestätigt, was zumindest im Giessener Raum schon länger gehandelt wird:
Thalia geht jetzt auch nach Braunschweig und nach Gießen, wo Dieter Schormann bislang Marktführer ist – kein schönes Geburtstags geschenk für unseren Vorsteher, der am 30. Juli sechzig Jahre alt wurde. Und Beleg dafür, dass Thalia in seinem Expansionstempo derzeit nicht zu bremsen ist.

Und es wird jetzt auch wahr, was in Braunschweig schon lange Zeit die Runde macht: Thalia kommt bereits im Herbst nach Braunschweig und wird wohl, wenn die Gerüchte stimmen, das soeben im Räumungsverkauf befindliche Sinn-Leffers-Haus übernehmen.

Es wird also eng in Braunschweig, und das schneller, als dort befürchtet: Mit großen Sorgen haben die Braunschweiger Buchhändler das neue ECE-Objekt „Schloßarkaden“ beobachtet. Man war davon überzeugt, dass dort einer der „Ketten-Spezialisten“ sein Domizil aufschlagen würde. Nun also Thalia ganz schnell – und das gleichzeitig mit der Meldung, dass ein ganz Großer – Schmorl & v. Seefeld – insolvent ist. Ein Kenner des Ortes: „Der Verdrängungswettbewerb ist in eine neue Phase getreten – wann kommt Hugendubel dazu?“ Ja, und was ist mit Buch & Kunst?

Hier der O-Ton der Thalia-Info:

Die Buchhandelsgruppe Thalia setzt ihren renditeorientierten Expansionskurs fort und wird im Herbst dieses Jahres in Deutschland zwei neue Buchhandlungen in bester Lage eröffnen, und zwar in Gießen mit einer Fläche von 2.100 qm und in Braunschweig mit einer Fläche von über 3.000 qm.

Mit diesen vorgesehenen Neueröffnungen verdichten wir unser Filialnetz weiter und unterstreichen damit die Position der Thalia-Gruppe als einzigem flächendeckend in Deutschland vertretenen Sortimentsbuchhändler; ein weiterer Schritt Thalia.de zu einer attraktiven Dachmarke für die Marken der Verlage zu entwickeln.“

Zufall, dass diese Meldung gerade heute kommt, da der Strukturwandel in unserer Branche überdeutlich wird? [mehr…].

Derzeit hat Thalia derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz insgesamt 115.200 qm Fläche in 132 Filialen, wie wir vor einigen Wochen exklusiv gemeldet hatten (Die genaue Aufteilung nach Ländern: Siehe Busch Interview [mehr…] ). Und weiteres Wachstum ist ebenfalls nicht ausgeschlossen, falls Thalia ggf. bei Schmorl & von Seefeld ebenfalls zum Zuge kommen sollte (s.unsere heutige Meldung) [mehr…]

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.