Thalia im Aufwärtstrend und auf dem Weg zur nationalen Marke

Die Thalia-Buchhandlungen – Tochtergesellschaft von Douglas sind auf dem Weg zur größten nationalen Marke im Buchhandel nach eigener Aussage ein großes Stück näher gekommen. Ende Mai wurde die Namensumstellung fast aller Phönix/Montanus-Filialen auf Thalia wie geplant abgeschlossen. Damit präsentieren sich jetzt 76 Buchhandlungen unter diesem einheitlichen Namen. Das, so Jürgen Köneecke, ermöglicht ein überregionales Marketing und führt zu signifikanten Kosteneinsparungen und Synergieeffekten.
Thalia konnte im I. Quartal mit einem Umsatzplus von 6,7 Prozent auf 49 Mio. Euro in einem rückläufigen Branchenumfeld weitere Marktanteile hinzugewinnen. Zusammen mit den Buchhandlungen Jäggi/Stauffacher (Schweiz) erzielte Thalia Umsätze in Höhe von 62 Mio. Euro. Das entspricht einem Wachstum um 5,2 Prozent.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.