Thalia steigert Umsatz dank buch.de / Internetanteil bei 15 Prozent

Wie dem Bericht der Douglas-Gruppe für das 4. Quartal 2010 zu entnehmen ist, steigerte die Thalia-Gruppe ihren Umsatz zwar um 7,0 Prozent auf 318 Millionen Euro (Inland: +5,7 Prozent; Ausland: +11,5 Prozent). Allerdings wurden im Vergleichsquartal des Vorjahres „lediglich die Dezember-Umsätze des Online-Buchhändlers buch.de konsolidiert“, wie es wörtlich heißt.

Die vergleichbaren Umsätze für den besprochenen Zeitraum von Oktober bis Dezember 2010 im Buchbereich lagen um 0,9 Prozent unter dem Vorjahresniveau (Inland: -0,5 Prozent; Ausland: -2,1 Prozent). Die Online-Umsätze stiegen im ersten Quartal des Geschäftsjahres um rund 30 Prozent. Damit generierte Thalia rund 15 Prozent des Gesamtumsatzes über das Internet.

Damit bildet Douglas im eigenen Hause ab, was Boris Langendorf in der aktuellen Ausgabe des BuchMarkt-Heftes bereits schrieb. Während die Umsätze im Einzelhandel steigen, die Sparten Parfum (Douglas +2,8%) und Schmuck (Christ +10%) verzeichnen ein deutliches Wachstum, der Buchhandel profitiert von der Kauflaune der Deutschen aber nicht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.