Thalia testet erste Downloadterminals im stationären Buchhandel

Von Mai bis Juli dieses Jahres testet Thalia das erste Downloadterminal für E-Books in einer deutschen Buchhandlung. Hierfür kooperiert der Marktführer mit der Blackbetty Mobilemedia GmbH.

In der Berliner Filiale im Einkaufszentrum Alexa können Kunden an drei Terminals digitale Inhalte auf ihr Handy laden und darauf lesen. Rund 3000 Titel sollen hierbei kostenfrei zur Verfügung stehen. Das Angebot umfasst komplette digitale Bücher sowie Leseproben, u. a. von aktuellen Neuerscheinungen.

„Bücher online herunterzuladen und sie auf einem Bildschirm zu lesen, beschränkt sich nicht auf digitale Lesegeräte. Insbesondere das Mobiltelefon gewinnt diesbezüglich zunehmend an Attraktivität“, erläutert Michael Busch, Geschäftsführer der Thalia Holding GmbH.

Karsten Sturm, Business Developer des Kooperationspartners Blackbetty Mobilmedia ergänzt: „Unsere Downloadterminals dienen als Büchertankstelle für den stationären Buchhandel und unterstützen dadurch die Verzahnung stationär-online/mobil. Damit passen sie perfekt in die Multichannel-Strategie von Thalia.“

Bereits seit Ende letzten Jahres kombiniert Thalia in einer Filiale in Weiterstadt klassischen Buchhandel mit multimedialen Elementen und bezeichnet sich selbst als „Multichannel-Buchhändler“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.