Valora Retail geht mit Flagship-Bookstore in den Frankfurter Flughafen / Investitionssumme beträgt rd. € 300.000

Valora Retail Deutschland, der derzeitige Marktführer im deutschen Bahnhofs- und

Geplantes Design des Valora-Stores im Frankfurter Flughafen

Flughafenbuchhandel, hat den Zuschlag für eine 256 m² große Fläche im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens erhalten.

Dort, in der neuen, öffentlich zugänglichen Verbindung zwischen den Ladenzeilen in Halle A und B wird Valora Retail ab Mitte 2007 den ersten Valora Flagship-Bookstore betreiben.

Das Terminal 1 gilt mit über 21 Millionen Passagieren pro Jahr als „leistungsfähigstes Terminal der Welt“ – täglich verkehren hier über 59.000 abfliegende Passagiere, 20.000 Besucher und rund 70.000 Flughafenmitarbeiter. Über 80 Prozent der

Valora-Geschäftsführer Lars Bauer (r.) und Mathias Gehle

Passagiere sind Business-Reisende mit hoher Kaufkraft.

In Einklang mit dem bereits in 20 Filialen umgesetzten neuen Ladenbaukonzept von Valora soll sich auch die Filiale in Frankfurt durch hochwertige Ladenbaumodule, eine großzügige Gestaltung mit breiten Lauf- und übersichtlichen Präsentationsflächen sowie ein ausgeklügeltes Licht- und Farbkonzept auszeichnen. Geschäftsführer Lars Bauer: „Der Gewinn dieses außerordentlich interessanten Standorts ist ein großer Erfolg für uns. Um das Vertrauen der Betreibergesellschaft Fraport zu rechtfertigen, planen wir mit einem Investitionsvolumen von über 300.000 Euro.“

Für die Sortimentsgestaltung kann das Hamburger Unternehmen auf seine Erfahrungen aus dem Betrieb von elf Verkaufsstellen an den Flughäfen Hamburg, Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld zurückgreifen. Geschäftsführer Mathias Gehle: „Wir kennen die Bedürfnisse eines internationalen Publikums und werden neben einem breiten Angebot an englischen Bestsellern und Neuerscheinungen im Bereich Taschenbuch und Hardcover auch eine große Auswahl französischer, italienischer, spanischer, portugiesischer und russischer Belletristik anbieten. Darüber hinaus wird das Augenmerk unter anderem auf den Sortimentsbereichen Businessliteratur, Sprach- und Wörterbücher, Aviation Literatur sowie Comics und Mangas liegen.“

Bauer zudem über das Konzept: „Da Valora Retail als einziger Bahnhofs- und Flughafenbuchhändler über eine geschlossene, artikelgenaue Warenwirtschaft verfügt, ist der an einem Hochfrequenz-Standort erforderliche hohe Warendruck gesichert.“ Darüber hinaus ermöglicht die tag- und sogar minutengenaue Analyse des Abverkaufs eine sofortige Anpassung des Sortiments an sich verändernde Kundenwünsche. Valora Retail Deutschland wird von mehr als 500 Verlagen beliefert und hat über 158.000 Buchtitel in seiner Warenwirtschaft gelistet.

Valora Retail ist Spezialist für kleinflächigen Einzelhandel und betreibt insgesamt rund 1.450 Verkaufsstellen in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz. Das Unternehmen gehört zum Schweizer Valora-Konzern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.