Verlagsbuchhandlung Faber & Faber gegründet

Göschen’sche, Weidmann’sche, Teubner’sche Verlagsbuchhandlung – was im 19. Jahrhundert ganz selbstverständlich zum Leipziger Stadtbild zählte, gehört in der Messestadt mittlerweile fast vollständig der Vergangenheit an. Nur eine einzige ihrer Art gibt es noch: die kleine und engagierte Connewitzer Verlagsbuchhandlung, die seit 1990 Literatur verlegt und verbreitet.

Nun ist eine neue Verlagsbuchhandlung dazu gekommen: In den Räumen des Verlags Faber & Faber können ab sofort die Titel des Verlagsprogramms – u.a. graphische und illustrierte Bücher, Belletristik und Sachbücher, die DDR-Bibliothek und Buchkuriosa – und antiquarische Titel erworben werden.

Täglich zwischen 9 und 17 Uhr öffnet die neue Verlagsbuchhandlung in der Mozartstraße 8 dem interessierten Lesepublikum seine Türen. In unmittelbarer Nähe zum Geisteswissenschaftlichen Zentrum der Universität und zu den Leipziger Kunsthochschulen gelegen, werden die Leser in der neuen Verlagsbuchhandlung sicher nicht lange auf sich warten lassen.

BX

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.