Tagung in Ulm / Verband wird mit bevh verschmolzen und in „buch.netz“ umbenannt

Vom 31. Mai bis 1. Juni findet im Ulmer Kongresszentrum Maritim die traditionelle Tagung der Versandbuchhändler statt. Verlagen und Händlern stehen auf der Buchausstellung zwei Tage für Kontakte und Vertriebsgespräche zur Verfügung.

Der Verband richtet sich für die Zukunft neu aus: Derzeit läuft die im vergangenen Jahr beschlossene Verschmelzung mit dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh). Der Verband der Versandbuchhändler wird als Fachgemeinschaft buch.netz die Interessen der Versandbuchhändler im größeren Verbund wahrnehmen. Als deren Sprecher kandidiert der bisherige Vorsitzende Frederik Palm (Vorstand VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG).

Die aktuelle Lage ist von gegenläufigen Entwicklungen geprägt: Einerseits gewinnt der Versandhandel immer größere Bedeutung. Andererseits geht die Zahl der aktiven Versandbuchhändler zurück. Der Zusammenschluss mit dem deutlich größeren bevh dient der Stärkung der Interessenwahrnehmung bei verbessertem Beratungsservice für die Mitglieder.

Die Tagung in Ulm steht allen Verlagen und Versandbuchhändlern offen. Interessenten können sich noch bis 20. Mai 2016 anmelden: info@versandbuchhaendler.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.