Hoffmann und Campe startet neues Imprint Daniel Kampa macht Tempo

Lebt die Imprint-Welle wieder auf? Wie eben bekannt wird nimmt  Daniel Kampa für den von ihm geleiteten Hoffmann und Campe  jetzt sichtlich Tempo im Markt auf: Nach Atlantik hat er mit Tempo erneut einen Verlag gegründet, dessen erstes Programm unter  Tempo Bücher im kommenden Frühjahr erscheinen wird.

tempo_schriftzug

Er greift damit in die Verlagsgeschichte der Ganske-Gruppe zurück, als in 1980er- und 90er- Jahren das Tempo-Magazin für Furore sorgte.  Kampa erinnert daran, dass Tempo „für Kreativität, Avantgarde, Subjektivität, Engagement und Provokation – aber auch für Spaß und Leidenschaft“ stand.  Das soll auch das Konzept für die neuen Tempo-Bücher sein:  „Die Zeitschrift war schlau und schön, traf mehr als nur den Zeitgeist und hat eine ganze Generation von LeserInnen (und JournalistInnen) bis heute geprägt. Tempo hat die deutsche Presselandschaft revolutioniert, was wir natürlich für den Buchmarkt explizit nicht beanspruchen. Aber der Name Tempo passt zu dem, was wir vorhaben: Romane und Sachbücher verlegen, die sich etwas trauen. “

Er verspricht: Tempo soll „neue, unkonventionelle literarische Stimmen aus Deutschland und der Welt versammeln, Sachbücher, die so gut geschrieben sind, dass die Grenze zur Literatur verschwimmt, literarische Reportagen sowie Bücher in den Bereichen Mode, Film, Kunst oder Musik“. Als Spitzentitelgibt es den zweiten Roman von Kat Kaufmann, deren Debüt-Roman vor zwei Jahren den Aspekte-preis für das beste Debüt  gewann.

Hier gehts zum ersten Programm.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.yumpu.com zu laden.

Inhalt laden

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.