Personalia „Danke, Hermann Ludewig“: Am letzten Arbeitstag gemeinsam mit dem Bus zu Delius Klasing

Schöne Idee: Am letzten Arbeitstag mit dem Oldtimer ins Büro

Das war gestern eine bewegende Feierstunde Hermann Ludewig: Nach mehr als 33 Jahren in Diensten des Delius Klasing Verlages hatte er gestern seinen letzten Arbeitstag und wurde im Rahmen einer Feierstunde im Bielefelder Restaurant „Numa“ in den Ruhestand verabschiedet.

Mehr als 100 Verlagskolleginnen und –kollegen und berufliche Weggefährten verabschiedeten sich vom „Verlags-Urgestein“, der mit 62 Jahren in die passive Phase der Altersteilzeit eintritt.Er freut sich darauf: „Mein Nebenjob als Fraktionsvorsitzender der FDP wird mich gerade jetzt im Wahljahr ausfüllen.“
Verleger Konrad Delius würdigte die Verdienste des langjährigen Vertriebs- und Marketingleiters. Und der frisch gebackene Pensionär blickte in einer launigen Ansprache zurück auf seine Zeit beim Bielefelder Traditionsunternehmen und übergab den Stab symbolisch an Folkert Roggenkamp (47), der seine Nachfolge angetreten hat. Roggenkamp bedankte sich bei seinem Vorgänger, der ihm viel Glück und Erfolg bei Delius Klasing wünschte, für die kollegiale und reibungslose Einarbeitungszeit und wünschte ihm einen entspannten und gesunden neuen Lebensabschnitt.

Für seinen letzten Arbeitstag hatten sich die Kolleginnen und Kollegen von Hermann Ludewig etwas Besonderes einfallen lassen. Sie hatten eigens für ihren Chef einen 60 Jahre alten Oldtimer-Bus gechartert, um mit ihm gemeinsam zum letzten Mal den Arbeitsweg von seinem Wohnort Borgholzhausen nach Bielefeld zurückzulegen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.