Verlage De Gruyter bündelt Open Access-Aktivitäten / Jacek Ciesielski führt neuen Unternehmensbereich als Vice President Publishing Services

De Gruyter richtet sein Open Access-Geschäft neu aus. Der redaktionelle Teil des Open Access-Geschäfts wird stärker in den bestehenden Lektoratsbereich integriert. Darüber hinaus wird ein gesonderter Unternehmensbereich aufgebaut, um Open Access-Publishing-Services für Universitäten, Institutionen und wissenschaftliche Gesellschaften anzubieten.

Der neue Unternehmensbereich wird künftig von Jacek Ciesielski als Vice President Publishing Services geleitet. Ciesielski ist Gründer des von De Gruyter im Jahr 2012 erworbenen und unter der Marke De Gruyter Open weitergeführten Open Access-Verlags Versita. Ciesielski hat das Open Access-Geschäft erfolgreich vorangetrieben und zu einem wichtigen und stark wachsenden Schlüsselbereich innerhalb De Gruyters entwickelt.

Dr. Anke Beck, für das Programm zuständige Geschäftsführerin, wird die zusätzliche Verantwortung für das Open Access-Team, dem derzeit 17 Managing Editors angehören, übernehmen. Das Portfolio umfasst 17 Megajournals und 40 Journals sowie eine große Anzahl Open Access Bücher.

De Gruyter hat mehr als 800 Open Access-Titel auf www.degruyter.com verfügbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.