„Bücher sind Putzmittel für die Seele“: Lehmkuhl in München zeigt, wie Frühjahrsputz und Bücher zusammenpassen

Alle fünf bis sechs Wochen gibt es bei Lehmkuhl in München-Schwabing eine neue Schaufenster-Dekoration. Der freie Dekorateur Matthias Sieger, der auch für die Staatsoper und das Kaufhaus Beck tätig ist, kam (s. Foto) auf die Idee, die Flaschen bekannter Pflege- und Reinigungsmittel umzubenennen.

„Bücher sind Putzmittel für die Seele“

So verwandelte sich Meister Proper in Meister Lehmkuhl. Aus Dusch das wurde Lies das. Die bekannte Marke Frosch erscheint als Frech – Kinderbücher mit Witz, aus Alpecin wurde Alphabet, aus Pril wurde Print, aus Lenor wurde Literatur.

Und schön: Es gab begeisterte Reaktionen, manche Kunden haben darum gebeten, bestimmte Dekostücke für sie zu reservieren.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.