"Nicht nur ein absolut schräger, lachmuskelstrapazierender und wenig besinnlicher Krimi, sondern auch ein Adventskalender" Der „WDR Publikumspreis – Mein Hörbuch 2018“ geht an Kai Magnus Stings Krimi-Hörspiel „Tod unter Lametta“

Vier Wochen lang konnten die Hörerinnen und Hörer für ihre Hörbuchfavoriten abstimmen. Gestern  wurde der Gewinner im Rahmen der Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises 2019 bekanntgegeben: Den „WDR-Publikumspreis – Mein Hörbuch 2018“ räumt Kai Magnus Sting mit Tod unter Lametta ab. Das skurril-klamaukige Krimi-Hörspiel ist im Hörverlag erschienen.

Den festlichen Rahmen für die Verleihung des „WDR Publikumspreises – Mein Hörbuch 2018“ bildete der Deutsche Hörbuchpreis am 19. März 2019. Die Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises markiert stets auch den Beginn des internationalen Literaturfestes lit.COLOGNE.

Über das Krimi-Hörspiel wird gesagt: „Tod unter Lametta ist nicht nur ein absolut schräger, lachmuskelstrapazierender und wenig besinnlicher Krimi, sondern auch ein Adventskalender. Einer Horde Weihnachtsmänner fallen 24 Leute zum Opfer. Aufklären muss erneut Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg, bekannt aus Tod unter Gurken. Das Hörspiel stammt aus der Feder des deutschen Kabarettisten und Schrift­stellers Kai Magnus Sting. Die Sprecher Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka, Annette Frier und der Autor selbst machen Tod unter Lametta zu einem großen Hörspaß.“

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.