Generalversammlung der Verlagsgenossenschaft „Die Büchergilde ist eine starke Gemeinschaft“

Um ihren Mitgliedern – pandemiebedingt etwas verspätet – über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2020 zu berichten, hatte die Büchergilde Gutenberg Verlagsgenossenschaft am vergangenen Samstag zu ihrer 7. Generalversammlung ins Haus des Buches in Frankfurt am Main eingeladen. Seit dem 1. Mai dieses Jahres hat die Büchergilde dort auch ihren Firmensitz.

Alexander Elspas

Der Vorstandsvorsitzende Alexander Elspas konnte den anwesenden Genossinnen und Genossen offenbar erfreuliche Zahlen präsentieren: Umsatz und Ergebnis der Büchergilde Gutenberg habe sowohl die Vorjahres- als auch die Planwerte deutlich übertroffen, die Mitgliederzahlen seien in der Buchgemeinschaft und Genossenschaft gestiegen und auch die Anzahl der Partnerbuchhandlungen sei größer geworden.

„Die Pandemie hat auch uns vor außergewöhnliche Herausforderungen gestellt und das Jahr 2020 war auch für uns kein einfaches Jahr, aber ein erfolgreiches Geschäftsjahr – Die Büchergilde ist eine starke Gemeinschaft und hat in den vergangenen Monaten eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie sehr der alte Genossenschaftsgrundsatz ‚Was der Einzelne nicht vermag, das vermögen Viele‘ auch heute noch gilt“, so Alexander Elspas.

Es waren turnusgemäß zwei der fünf Aufsichtsratssitze neu zu besetzen. Die beiden Rechtsanwälte Dr. Guido Krüger und Eric T. Langer wurden von der Generalversammlung jeweils mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Die Büchergilde Gutenberg wurde 1924 ins Leben gerufen. Sie ist eines der traditionsreichsten deutschen Verlagsunternehmen und zugleich Deutschlands einzige literarische Buchgemeinschaft. Mit ihrem ausgewogenen und wohlkuratierten Programm bietet sie jedes Quartal aufs Neue Übersicht und Orientierung in der Vielzahl jährlicher Neuerscheinungen.

Ihre Bücher produziert die Büchergilde mit größter Sorgfalt exklusiv für ihre Mitglieder; dafür wurde sie bereits vielfach ausgezeichnet. Besondere Drucke, ausgesuchte Filme, Tonträger und Dinge, die das Leben schöner machen, ergänzen neben literarischen Reisen das Programm. Wer Mitglied wird, erwirbt pro Quartal ein Buch oder mehr; die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.