Nächste CRIMINALE erst vom 18. bis 21. Mai 2022 Die CRIMINALE 2021 in Iserlohn fällt aus

Die CRIMINALE, das Festival für Kriminalliteratur des SYNDIKATS, fällt aus, sie kann in Folge der Coronavirus-Pandemie nicht wie geplant vom 20. bis 25. April 2021 in Iserlohn stattfinden.  Nach Hannover 2020 fällt also auch in Iserlohn 2021 das Festival für Kriminalliteratur aus. Die große Gala zur Verleihung der GLAUSER-Preise soll trotzdem stattfinden – und zwar virtuell.

Das jährlich größte Treffen von fast 300 deutschsprachigen Autorinnen und Autoren aus dem Spannungsgenre hatte über 50 Veranstaltungen im Märkischen Kreis geplant. Die Höhepunkte wären die Verleihung der MIMI (Krimipreis des Buchhandels) sowie die Verleihung der GLAUSER gewesen, die mit 12.000 Euro höchstdotierten Autorenpreise im deutschsprachigen Raum.

Dazu sagt Jens J. Kramer, erster Vorsitzender des SYNDIKAT e.V.: „Wir sind traurig, dass im zweiten Jahr in Folge die CRIMINALE nicht stattfinden kann. Doch die Pandemie lässt uns keine andere Wahl. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, doch alles andere als eine Absage des Festivals macht aus heutiger Sicht keinen Sinn. Die Gesundheit der Menschen steht an erster Stelle. Für die virtuelle Verleihungen der MIMI und der GLAUSER-Preise können wir uns auf unsere positiven Erfahrungen aus dem letzten Jahr verlassen, um den Preisträgerinnen und Preisträgern einen kreativen und würdevollen Rahmen zu bieten. Ein großer Dank gilt der Stadt Iserlohn für den leidenschaftlichen Einsatz und die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Monaten. Das SYNDIKAT freut sich, mit der CRIMINALE im nächsten Jahr nach Iserlohn zu kommen, wenn wir alle die Pandemie überstanden haben.“

Iserlohns Bürgermeister Michael Joithe sagt: „Die CRIMINALE hätte für Iserlohn und die ganze Region ein kulturelles Highlight werden sollen. Daher bedauern wir diesen Schritt zutiefst, sind aber davon überzeugt, dass er aufgrund der pandemischen Entwicklung unumgänglich war. Wir danken unseren Partnern, mit denen wir dieses Festival geplant hatten, und setzen auf das nächste Jahr, wenn wir hoffentlich umso mehr Krimi-Begeisterte in unserer Stadt werden begrüßen können.“

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.