Preisverleihung am 23. November in Hamburg Die Gewinner des fünften Deutschen Kinderhörbuchpreises BEO stehen fest

Die Fachjury und die Kinderjury des Deutschen Kinderhörbuchpreises BEO haben ihre diesjährigen Gewinner ermittelt: Ein künstlerisches Ensemble, zwei beeindruckende Einzel-Interpretationen, ein großer Klassiker und ein ungezähmtes Haustier ergattern im fünften BEO-Jahrgang die Preistrophäen.

Die BEO-Preisträger nach Kategorien:

Alterskategorie 4-6 Jahre

Torben Kuhlmann: Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond (Der Hörverlag/hr2 Kultur); ausgezeichnet als Interpret: Bastian Pastewka, als Regisseurin: Marlene Breuer, für die Bearbeitung: Gudrun Hartmann und für die Dramaturgie: Stefanie Hatz

Alterskategorie 7-11 Jahre
Alex Gino: George (sauerländer Audio); ausgezeichnet als Interpret: Julian Greis
Alterskategorie ab 12 Jahre

Elisabeth Herrmann: Die Mühle (Der Hörverlag); ausgezeichnet als Interpretin: Laura Maire

Sonderpreis „Bester Klassiker“

Oscar Wilde: Das Gespenst von Canterville (headroom/SWR/DLR/hr2/NDR/WDR); ausgezeichnet als Interpreten: Peter Fricke, Laura Maire und Stefan Kaminski und als Komponist: Henrik Albrecht

Preis der Kinderjury Schule Kielortallee, Hamburg-Eimsbüttel

Knut Krüger: Nur mal schnell das Mammut retten (Silberfisch); ausgezeichnet als Interpret: Andreas Fröhlich

Die Verleihung des Deutschen Kinderhörbuchpreises findet am Donnerstag, 23. November im Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg statt. Schauspielerin und Regisseurin Leila Abdullah hat die künstlerische Leitung der Veranstaltung übernommen.

Die Preisträger wurden von der Fach- und der Kinderjury ermittelt. Der Fachjury des BEO 2017 gehören an: Christian Bärmann (Journalist, BÜCHER, Hannover), Volker Bernius (Stiftung Zuhören, Frankfurt a.M.), Georg Cadeggianini (Journalist/Autor, München), Birte Carstensen (Projektmanagerin für Bildung und Kultur/Stiftung Deutsche Bank, Frankfurt a.M.), Ines Dettmann (Junges Literaturhaus, Köln), Dr. Felix Giesa (Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung/ ALEKI, Uni Köln), Verena Hoenig (Kulturjournalistin, Referentin, Eltville am Rhein), Lothar Sand (Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurt a.M.) und Barbara Stoll (Buchhändlerin, LüneBuch in Lüneburg). Die Kinderjury setzte sich in diesem Jahr Schüler aus Schülern der Schule Kielortallee in Hamburg zusammen. Die Preisträger erhalten 5.000 Euro, der Sonderpreis „Bester Klassiker“ und der „Preis der Kinderjury“ sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert.

Der Kinderhörbuchpreis BEO ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Kinder hören e.V. und wird vom Arbeitskreis Hörbuch des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels organisatorisch unterstützt. Der Preis wird u.a. gefördert von Hamburger Kulturbehörde, tonies®, GVL, Reinhard Frank-Stiftung, Thalia Theater Hamburg, avj Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V.; zu den Partnern gehören Börsenverein des Deutschen Buchhandels, creativteam communications Hannover, IGEPA group, Schule Kielortallee Hamburg; die Unterstützer sind Börsenblatt/MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels, BuchMarkt, CONVIDIUS, Heldenstuecke.de, Eselsohr Leseabenteuer, Kirchner Kommunikation, Rechtsanwälte Unverzagt von Have.

Weitere Informationen, auch zur Longlist, finden Sie hier.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.