Welcher Roman macht das Rennen? Die Shortlist für das „Lieblingsbuch der Unabhängigen“ steht

Buchhändlerinnen und Buchhändler aus rund 600 Buchhandlungen in ganz Deutschland stimmen aktuell ab, was ihr Lieblingsbuch des Jahres 2017 wird. Aus den belletristischen Novitäten wählten die Teilnehmer der Woche unabhängiger Buchhandlungen (WUB) ihre persönlichen Favoriten. Insgesamt wurden 188 Romane vorgeschlagen, die fünf beliebtesten Bücher stehen nun fest (in alphabetischer Reihenfolge der Autoren):

  • Isabelle Autissier: Herz auf Eis (mare)
  • Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht (Diogenes)
  • Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann (DuMont)
  • Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen (btb)
  • Takis Würger: Der Club (Kein & Aber)

Der Gewinner wird am 17. Oktober verkündet. Der Wahl des Lieblingsbuchs geht keine öffentliche Ausschreibung voraus, es sind keine Bewerbungen von Autoren oder Verlagen möglich. Bei der Abstimmung zählt allein die Meinung, die Expertise und der Geschmack der Buchhändlerinnen und Buchhändler. Dorothee Junck (Buchladen Neusser Straße, Köln) aus dem Organisationsteam: „Die gelungene Mischung aus Büchern kleiner und großer Verlage zeigt die Lust des unabhängigen Buchhandels am Verkauf. Die gewählten Titel sind nicht unter den mainstreamigen Bestsellerlisten zu finden, sondern auf den Premiumtischen der unabhängigen Buchhandlungen. Diese Titel haben sich ganz ohne große Marketingkampagnen in das Herz der Buchhändler geschrieben.“

Einen ersten Eindruck gibt es auf der Frankfurter Buchmesse: Schauspieler Christian Brückner liest aus den fünf nominierten Titeln. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion über Unabhängigkeit und den unabhängigen Buchhandel mit David Mesche (Buchbox Berlin), Dr. Torsten Casimir (Börsenblatt), Felicitas von Lovenberg (Piper Verlag), Autorin Isabel Bogdan sowie Philipp Berens (ARTE Magazin). Die Veranstaltung „Die Lieblingsbücher der unabhängigen Buchhandlungen“ findet am Donnerstag, 12. Oktober, von 16 bis 17 Uhr im Lesezelt (Agora) auf dem Messegelände statt.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.