Verlage Diogenes und Libri: Konditionenstreit schneller beigelegt als gedacht?

Am 13. Januar hatten wir gemeldet, dass Diogenes nach mehreren ergebnislosen Konditionenverhandlungen mit Libri dort ausgelistet sei. Wir hatten davon erfahren, weil Libri lediglich vorhandenen Bestände abverkauft, aber vorerst bis zur endgültigen Klärung keine neuen Bestellungen gemacht hatte.

Jetzt hören wir im Buschfunk, dass das Kriegsbeil begraben sei  – eine offizielle Entwarnung  liegt uns aber noch nicht vor.  Für den Sortimentsbuchhandel wäre dies bestimmt die beste Lösung. Die Ansprechpartner bei Diogenes und Libri konnten wir nicht mehr erreichen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.