Personalia Dr. Jörn Laakmann verlässt Vandenhoeck & Ruprecht Verlage

Jörn Laakmann

Dr. Jörn Laakmann verlässt Vandenhoeck & Ruprecht Verlage in gegenseitigem Einvernehmen. Dies teilt die Geschäftsführung des Wissenschaftsverlags mit Sitz in Göttingen, Wien und Köln mit. Laakmann war Anfang 2017 von J.B. Metzler als Programmleiter Wissenschaft zu Vandenhoeck & Ruprecht Verlage gekommen und wirkte seitdem maßgeblich an der operativen und programmatischen Integration des Böhlau Verlages in die Verlagsgruppe mit.

„Die nun abgeschlossene Integration von Böhlau war eine große Herausforderung für alle beteiligten Unternehmen. Herr Dr. Laakmann hat diesen Prozess professionell, umsichtig sowie mit äußerster Weitsicht begleitet und für seinen Programmbereich umgesetzt. Für diese Leistung verdient er große Anerkennung“, kommentiert Carola Müller, verlegerische Geschäftsführerin von Vandenhoeck & Ruprecht Verlage.

Allerdings hätten sich bezüglich der künftigen strategischen Ausrichtung des Wissenschaftsprogramms divergierende Lösungsansätze ergeben. „Die aus den sich rasant wandelnden Marktbedingungen erwachsenden Notwendigkeiten für wissenschaftliches Publizieren sorgen in der gesamten Branche für einen kontinuierlichen, kritischen Diskurs. Insofern ist es folgerichtig, strategische Differenzen auszuhalten und die entsprechenden Konsequenzen gemeinsam zu tragen“, beschreibt Steffen Bohne, kaufmännischer Geschäftsführer von Vandenhoeck & Ruprecht Verlage, den Entscheidungsprozess. Dies sei mit Herrn Dr. Laakmann im besten Sinne gelungen. Außerdem gelte ihm für seinen unternehmerischen Beitrag sowie den hohen persönlichen Einsatz der Dank der gesamten Verlagsgruppe, führt Müller weiter aus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.