buch@handel hat Verlage aus Berlin und Brandenburg auf die Bühne geholt „Echt toll zu sehen, wie viele unterschiedliche Verlagsprogramme in der Hauptstadt vertreten sind“

Gestern, am 16. März, fand erneut eine Ausgabe der buch@handel statt.  Diesmal im Fokus standen Verlage aus Berlin und Brandenburg. Insgesamt 20 Independent-Verlage waren aus unterschiedlichsten Segmenten dabei. Live via Zoom haben sie den ca 80 teilnehmenden Buchhandlungen, Neuheiten aus 2021, spannende AutorInnen und aktuelle Themen vorgestellt.

Das Schöne daran: Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten im Livechat direkt Fragen stellen und bekamen auch promt eine passende Antwort.

Das klare Konzept hat bisher begeistert. Auch dieses Mal leitete Mit-Initiator Mathias Voigt (Literaturtest) gekonnt durch die Veranstaltung und erklärte zu Beginn den bisherigen Werdegang von buch@handel, wie alles (und warum) gestartet hat, was bisher stattfand und warum „das Miteinander gerade jetzt wichtiger denn je ist“.

Mathias Voigt leitete durch das Programm

Kristine Listau vom Verbrecher Verlag pflichtete Voigt in ihrem Vortrag, den sie gemeinsam mit Jörg Sundermeier hielt, bei: „Es ist einfach schön, mal wieder im Austausch miteinander zu sein, wir alle vermissen die Buchmesse sehr, da kommt die buch@handel jetzt gerade recht.“  Der Verbrecher Verlag hat dann  u.a. den Titel Spitzenreiterinnen von Jovana Reisinger vorgestellt. Die Autorin zeigt hierin auf, welchen Rollenzwängen und welcher Gewalt Frauen in unserer Gesellschaft unterworfen sind. Und es werden Tipps, Tricks und Geschlechterstereotype verhandelt. „Es ist ein Text über weibliche Wut und Ausdauer mit teils bösem Humor, der jedoch nie seine Protagonistinnen verurteilt“, so Sundermeier.

 

Kristine Listau und Jörg Sundermeier vom Verbrecher Verlag

Im Nachgang freuten sich Britta Schmidt von Groeling vom Verlag worldforkids und Steffi Bieber-Geske vom biberundbutzemann Verlag auf Instagram über „ein tolles Format, bei dem Verlage ihre Lieblingstitel BuchhändlerInnen vorstellen.“

Britta Schmidt von Groeling (worldforkids) verfasste einen Post auf Instagram zur Veranstaltung

 

Was war geboten?

  • 8 Minuten Live-Präsentation: Verlagsvorstellung / Präsentation von Neuerscheinungen / Gespräch
  • Vor der Veranstaltung: Briefing der teilnehmenden Verlage durch Literaturtest
  • Moderation der Veranstaltung durch Literaturtest und BuchMarkt
  • Mediale Begleitung über die Kanäle von BuchMarkt (Print, online + Newsflash + Social Media) und Literaturtest (Social Media)
  • Präsentation der Verlage auf buch-at-handel.de
  • Nach der Veranstaltung: Mailing von Literaturtest und BuchMarkt mit Informationen der Verlage an die teilnehmenden Buchhandlungen

Der nächste buch@handel-Termin wird dann der 28.09.2021 sein. Das Thema:
„Trendthemen Buchverlage + Sonderthema: Non-Book-Ideen“. Folgen Sie hierfür der buch@handel auf buch-at-handel.de und melden Sie sich rechtzeitig an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.