"Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler, haben Sie keine Angst vor der Bibel!" Eine Bibel für das 21. Jahrhundert – Verkaufsstart der „Basisbibel“ (Deutsche Bibelgesellschaft)

Nach 17 Jahren erscheint die BasisBibel als vollständige Ausgabe mit Altem und Neuem Testament – eine neue Übersetzung der Bibel für das 21.  Jahrhundert. Heute ist offizieller Verkaufsstart: Im Rahmen der derzeit eingeschränkten Möglichkeiten haben Dr. Christoph Rösel, Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, und Folkert Roggenkamp, Geschäftsleiter für Vertrieb, Marketing und Produktion, die neue BasisBibel vorgestellt und den Verkauf offiziell eröffnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Als Gäste waren live zugeschaltet:

  • Dr. h. c. Annette Kurschus, stellv. Ratsvorsitzende der EKD, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen und Vorsitzende des Aufsichtsrats der Deutschen Bibelgesellschaft
  • Dr. h. c. Frank Otfried July, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Württemberg
  • Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
  • Anna-Nicole Heinrich, Stellv. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Ev. Jugend in Deutschland (aej)

„Die BasisBibel wird vielen Menschen neue Türen zu den biblischen Texten öffnen. Sie wird uns helfen, Gottes Wort anders zu hören und hier und da womöglich neu zu verstehen,“ sagte Dr. h. c. Annette Kurschus, stellvertretende Ratsvorsitzende der EKD und Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bibelgesellschaft. Der Rat der Evangelischen Kirche empfehle die BasisBibel aus diesem Grund auch ausdrücklich als Ergänzung neben der Lutherbibel für die Lesungen in den Gottesdiensten.

Dr. h c. Frank Otfried July, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Württemberg, lobte die ansprechende Form und Vielseitigkeit der BasisBibel. Sie sei „die erste Bibel, die von Vornherein für die Nutzung im Internet über PC und Endgeräte konzipiert wurde. Damit ist sie weltweit jederzeit abrufbar.“

Folkert Roggenkamp (rechts) und Christoph Rösel

Neben Kurschus und July nahmen Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, und Anna-Nicole Heinrich, stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej) teil. Mit dem Öffnen eines verpackten BasisBibel Stapels eröffneten Generalsekretär Dr. Christoph Rösel und Geschäftsleiter Folkert Roggenkamp von der Deutschen Bibelgesellschaft offiziell den Verkauf der BasisBibel.

„Für uns als Deutsche Bibelgesellschaft ist das ein großes Ereignis“, so Rösel. Vor mehr als 17 Jahren habe die Übersetzungsarbeit begonnen. „Die lange Zeit war notwendig, um eine sorgfältige Übersetzung aus den Urtexten zu erarbeiten, die gut verständlich und gleichzeitig wissenschaftlich verantwortet ist. Das Ergebnis ist eine Bibel für das 21. Jahrhundert. Es ist ein Buch, das Lust darauf macht, es in die Hand zu nehmen und darin zu blättern.“ Auch Roggenkamp hob die positiven Reaktionen hinsichtlich der Gestaltung hervor. Das Design der bereits erschienenen Teil-Ausgaben wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Ein weiterer Grund zur Freude: Mit 22 000 ausgelieferten Exemplaren habe man die eigenen Erwartungen zum Verkaufsstart bereits übertroffen.

Die BasisBibel ist eine neue Bibelübersetzung der Deutschen Bibelgesellschaft. Sie zeichnet sich besonders durch ihre Verständlichkeit und Zuverlässigkeit aus. Weltweit ist sie die erste Bibel, die schon bei der Übersetzung die Anforderungen des digitalen Lesens berücksichtigt. Ihre bisher erschienenen Teile Neues Testament, Psalmen und ausgewählte Texte des Alten Testaments, gibt es in gedruckter Form, als Hörbuch sowie in der Reihe „Bibeldigital“, im Internet und in der kostenlosen Die-Bibel.de-App.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.