Digital aus Berlin und live aus Frankfurt Frankfurter Buchmesse 2020: Das Blaue Sofa mit neuem Konzept

Das Blaue Sofa von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat ist seit 20 Jahren ein fester Bestandteil der großen Buchmessen in Deutschland. An  der diesjährigen Ausgabe der Frankfurter Buchmesse beteiligt sich Das Blaue Sofa mit einem neuen Konzept: Es meldet sich digital aus Berlin und live aus Frankfurt.

Insgesamt nehmen 67 internationale Autorinnen und Autoren Platz auf dem Blauen Sofa, das diesmal in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1 aufgestellt wird. Parallel zur Buchmesse präsentieren sie dort ihre jeweils aktuellen Bücher. Alle Gespräche können vom 14. bis 16. Oktober live verfolgt werden; der Link dazu ist auf das-blaue-sofa.de zu finden. Und mehr noch: Im Anschluss an ihre Sofa-Gespräche stellen sich über 40 Autorinnen und Autoren noch online eingereichten Fragen ihrer Fans. Mit dabei sind u.a. Jean-Philippe Toussaint (Belgien), François Lelord (Frankreich), Geert Mak (Niederlande), Alex Beer und Sandra Gugic (Österreich), Szczepan Twardoch (Polen), Jens Steiner und Zora del Buono (Schweiz), JJ Bola (UK) sowie aus Deutschland Olga Grjasnowa, Zsuzsa Bánk, Ulrike Draesner, Michael Kleeberg, Bernhard Schlink, Andreas Schäfer, Kristof Magnusson, Nell Zink und Volker Weidermann. Über ihre Sachbücher sprechen u.a. Clemens Fuest, Eva von Redecker, Peter Schäfer, Hedwig Richter, Wolfram Eilenberger, Richard David Precht, Wolfgang Benz und Düzen Tekkal.

Olga Grjasnowa 2017 auf dem Blauen Sofa

Bertelsmann befragte in den vergangenen Wochen zudem rund 200 namhafte Autorinnen und Autoren aus Deutschland, weiteren europäischen Ländern und Kanada über ihre Erfahrungen während der Corona-Pandemie sowie zu ihren Erwartungen rund um die Frankfurter Buchmesse. Die Antworten werden vor und während der Messe via Social Media publik gemacht. Die Social-Media-Kampagne unter dem Hashtag #DasBlaueSofaDigital gibt so zahlreichen Autoren, die nicht auf dem Blauen Sofa Platz nehmen konnten, ein eigenes digitales Forum.

Die Live-Gespräche in Frankfurt: Zur Eröffnung des städtischen Lesefestes Open Books steht eine Literatur-Gala in der Deutschen Nationalbibliothek (13. Oktober) auf dem Programm. Erwartet werden der/die Träger/-in des Deutschen Buchpreises sowie Wladimir Klitschko, Tanja Kiel, Eva von Redecker und Kristof Magnusson. Außerdem gibt es zwei „Krimi Speed-Dating“-Abende im Ratskeller im Römer am 14. und 15. Oktober. Mit dabei sind Jan Beck, Lucas Fassnacht, Tilman Spreckelsen und Andreas Winkelmann sowie Zoë Beck, Ursula Poznanski, Oliver Hilmes und Klaus-Peter Wolf. Zu den Veranstaltungen sind aus Gründen des Infektionsschutzes jeweils nur eine begrenzte Zahl von Zuschauern zugelassen.

Das Blaue Sofa in Netz, TV und Hörfunk:

  • Auf das-blaue-sofa.de finden Literaturbegeisterte einen Livestream und weitere Angebote parallel zum Messegeschehen
  • Auf Social Media lautet der Hashtag #DasBlaueSofaDigital
  • Im Deutschlandfunk Kultur ist am 17. Oktober von 0:05 bis 7:00 Uhr eine breite Auswahl an Gesprächen vom Blauen Sofa zu hören
  • 3sat sendet am 18. Oktober um 11:00 Uhr eine 90-minütige Zusammenfassung mit den Highlights der Gespräche auf dem Blauen Sofa
  • Das ZDF zeigt am 18. Oktober ab 1:05 Uhr drei Stunden lang „Die Lange Nacht des Blauen Sofa
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.