Personalia Generationswechsel bei Zweitausendeins: Robert Egelhofer, Fabian Reinecke, Frank Seibel und Dr. Till Tolkemitt übernehmen Geschäftsführung / Lutz Kroth zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück

Mitgründer Lutz Kroth (63) zieht sich aus Altersgründen aus dem operativen Tagesgeschäft des Frankfurter Medienversand Zweitausendeins zurück und erweitert gleichzeitig seine Geschäftsleitung:

Zu neuen Geschäftsführern wurden berufen: Robert Egelhofer (47) für Personal, Kundenservice und Logistik; Fabian Reinecke (40) für die Werbung, MA und Hörbuch;
Frank Seibel (50) für die Finanzen; Dr. Till Tolkemitt (35) für Marketing, Neue Medien und Rechte & Lizenzen.

Alle vier waren auch bisher für diese Bereiche zuständig. Gesellschafter Wolfgang Müller (55) ist als Geschäftsführer weiterhin für den Tonträger- und DVD-Bereich verantwortlich. Lutz Kroth bleibt Gesellschafter und wird weiterhin als Verleger von Zweitausendeins tätig sein.

Im Verlag Zweitausendeins (gegründet 1969) erscheinen Nachschlagewerke (z.B. das Deutsche Wörterbuch der Gebrüder Grimm auf CD-ROM oder das Lexikon des Internationalen Films), Bildbände (z.B. Andy Goldsworthy, Art Spiegelman) , Comics (z.B. Robert Crumb, Joe Sacco), Hörbücher (z.B. das Hörwerk Gottfried Benns auf MP3-CDs, Musils Mann ohne Eigenschaften), Werkausgaben (z.B. Benn, Henscheid, Beltz, Kafka), und die neuen Bücher von Verleger Gerd Haffmans (z.B. Ringelnatz, Frank Schulz, Fanny Müller, Christian Morgenstern). Zweitausendeins vertreibt außerdem exklusiv alles vom Verlag Rogner & Bernhard, (Douglas Adams, Jeffrey Steingarten, Patrick Neate), Berlin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.