Der siegreiche Bus gewinnt eine Lesung in "seinem" Laden - und mehr Gmeiner lockt Buchhändler-Busse zu sich an den Stand

Verleger Armin Gmeiner freut sich auf viele Busreisende, die ihre Teilnahmekarte am GMEINER-Stand abgeben

 

Diesen Einsatz möchte der Gmeiner Verlag belohnen. Weiß doch nicht nur Gmeiners Vertriebs- und Marketingleiter Jochen Große Entrup: „Jedes Jahr organisieren hunderte von Buchhändler Busfahrten zur Frankfurter Buchmesse und steuern damit tausende von zusätzlichen Besucher zur weltweit größten Buchausstellung bei. Sie scheuen dabei keine Kosten und Mühen, um den Teilnehmern die Fahrt und den Aufenthalt so unterhaltsam wie möglich zu gestalten. Dieses Engagement möchten wir in diesem Jahr mit einem Gewinnspiel würdigen“.

Und das geht so: Der Bus, aus dem die meisten Mitfahrer den GMEINER-Stand besuchen, darf sich auf eine Kiste erlesenen Wein sowie Lesestoff aus dem Gmeiner-Verlag für die Rückfahrt freuen. Außerdem gewinnt die Buchhandlung zu einem späteren Zeitpunkt eine Lesung mit einem Wunschautor oder eine vergleichbare Veranstaltung. Dazu sponsert der Gmeiner-Verlag eine Verköstigung im Wert von 300 Euro. I

nteressierte Buchhandlungen müssen dafür einfach eine kurze E-Mail mit Angabe eines Ansprechpartners, einer Handynummer und der Anzahl der Mitreisenden an gewinnspiel@gmeiner-verlag.de senden. Im Anschluss verschickt der Verlag an die Buchhändler auf den Bus abgestimmte Teilnahmekarten, die auf der Fahrt nach Frankfurt verteilt werden können. Wichtig dabei ist, dass keine Kundendaten gesammelt werden. Die mitfahrenden Kunden haben die Möglichkeit, ihre jeweilige Karte bis um 15:00 Uhr am Messe-Samstag  bei Gmeiner persönlich abzugeben. Die offizielle Preisübergabe mit Verleger Armin Gmeiner und  findet zur Abreise am Bus der siegreichen Buchhandlung statt.

Anmeldeschluss für die Aktion ist am Mittwoch, den 27. September 2017.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.