Bis Mitte Januar läuft die Bewerbungsfrist Jetzt bewerben für Indie Autor Preis von Neo Books und Leipziger Buchmesse

Die Self-Publishing-Plattform neobooks und die Leipziger Buchmesse loben zum mittlerweile siebten Mal den Indie Autor Preis aus, der aus einem Jury- sowie auch aus einem Publikums-Preis besteht. 2018 liegt der Schwerpunkt auf den Genres Krimi und Thriller. Zwischen dem 15. Dezember 2017 und dem 15. Januar 2018 können Self-Publisher ihre Titel auf https://blog.neobooks.com/indie-autor-preis-2018 einreichen.

Der Jury-Preisträger erhält neben dem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro einen Verlagsvertrag bei Topkrimi, eine 35-wöchige Präsenz seines Titels in allen vier Wortwerke-Filialen, 30 kostenlose Druckexemplare und einen einstündigen Leseslot bei der Langen Leipziger Lesenacht am 15. März. Der Community-Preisträger erhält ein Media-Paket im Wert von 5.000 Euro auf lovelybooks.de. Beide Gewinner erwartet zudem ein Leseslot am 28. März im Berliner Kriminaltheater. Dort werden sie gemeinsam mit Martin Krist auf der Bühne stehen, der aus seinem neuen Thriller “Böses Kind” liest.

Martin Krist, der “Böses Kind” im Selbstverlag bei epubli veröffentlichte, ist einer der fünf fJuroren. Mit ihm entscheiden Kathinka Nohl von Topkrimi, Tanja Fischer von Lovelybooks, Syndikat-Sprecher Jens Kramer und Bianca Bolduan, Geschäftsführerin der Wortwerke Buchhandlungen, welcher Titel eine Auszeichnung erhält.

„Self-Publishing ist nach wie vor ein stark wachsendes Segment im Buchmarkt, gerade der Bereich Krimi und Thriller ist dabei besonders relevant”, erklärt Dr. Florian Geuppert (s. Foto r.) , CEO von neobooks. „Mit dem Indie Autor Preis wollen wir unentdeckten Talenten eine besondere Bühne geben und ihnen dabei helfen, ihre Leserschaft auszubauen. Wir freuen uns auf viele Einreichungen!“

Die Verleihung des Indie Autor Preises findet am 17. März 2018 im Forum autoren@leipzig in Halle 5 auf der Leipziger Buchmesse statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.