Personalia Jochen Große Entrup verlässt DuMont

In Köln pfeifen es die Spatzen von den Dächern (und wird auch inzwischen von den KollegInnen bestätigt), dass sich Jochen Große Entrup (49, Foto), überraschend dazu entschieden habe, den DuMont Buchverlag zu verlassen. Dort war er seit 2011 Vertriebs-und Marketingleiter – unter Jo Lendle in der Zeit der Bestseller Jan Brandt, Hilary Mantel, Randi Crott und aktuell Haruki Murakami.

Das kommt schon deshalb überaschend, weil er mit seiner langjährigen Erfahrung als Verlagsvertreter (bei Aufbau) und intimer Buchhandelskenntnis genau deshalb von Lendle (jetzt bei Hanser) in den Verlag geholt worden war. Große Entrup hat mit seinem Team sichtlich maßgeblichen Anteil am Ausbau des Taschenbuchprogramms und des digitalen Bereichs im Verlag gehabt.
Ein Blick in unser Archiv zeigt, dass ihm besonders auch daran lag, die Service- und Beratungsqualität des stationären Buchhandels zu unterstützen und den „besonderen Spirit“ (Große Entrup damals) der Verlagsarbeit an die Nachwachsenden zu vermitteln – er war verantwortlich etwa für den neu eingefüheten Azubi-Tag bei DuMont oder auch die Neukonzeption der DuMont-Vorschau mit der zusätzlichen Aufnahme von Sortimenter-Ideen [mehr…]. Auch seine Idee eines Geschenkgutscheins für den aktuellen Murakami-Titel [mehr…] scheint aufgegangen zu sein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.