Zur letzten Folge von "Schröder erzählt" Jörg Schröder erzählt nicht weiter

Jetzt ist Schluss: Vier von 68 Folgen SCHRÖDER ERZÄHLT

Jörg Schröder und Barbara Kalender, die ehemaligen März-Verleger, haben in der letzten Woche die letzte Folge ihres work in progress Schröder erzählt“, ausgeliefert. Seit 1990 lieferte  das legendäre Autorenpaar damit eine generationsübergreifende Erzählung der Bundesrepublik Deutschland und begleitete damit die Wiedervereinigung beider Republiken. Es sind 68 Folgen und sieben Treuegaben erschienen, also rund viertausend Seiten.

Schröder erzählt steht in ca. 400 Bibliotheken von Subskribenten, Universitäten und Sammlungen, darunter denen von Harvard und der Library of Congress.

Die Folgen verknüpfen autobiographische Stränge mit zentralen und peripheren Ereignissen. Die erste Folge ›Glückspilze‹ erschien 1990, der Titel der letzten Folge ist ›Der Glücksgott‹ und bezieht sich auf ein Gedicht von Bertolt Brecht.

Für Sammler haben sie allerdings  noch „19 komplette Ausgaben von ››Schröder erzählt‹ zurückgelegt“. Diese 68 Folgen nebst Treuegaben werden in  7 Buchbinderkassetten geliefert zu einem Vorzugspreis von 3.000 €, was einer Ersparnis von 700 € gegenüber dem Einzelbezug der Folgen und Kassetten entspricht. ( ISBN 978-3-920096-87-2)

www.maerz-verlag.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.