Bücher und Literatur sollen so in Szene gesetzt werden Kein & Aber hat im Zürcher Hauptbahnhof eine Bücherlichtinstallation und Videomapping inszeniert

Am Samstag eröffnete der Kein & Aber Verlag das Lichterspektakel The Illuminated World of Books am Zürcher Hauptbahnhof.
Zusammen mit dem Künstlerkollektiv Projektil, welches bereits bei der Frankfurter Buchmesse 2019 das Videomapping im Kein & Aber Cube ermöglichte, wird noch bis 20. Dezember die Zürcher Bahnhofshalle bespielt.

(c) Dominique Meienberg

Die Passantinnen und Passanten können so die Figuren und Schauplätze aus Titeln des Gesamtprogramms des Verlags in Lebensgröße erfahren. Es werden u.a. Videos zu Unerhörte Stimmen von Elif Shafak, Hundert von Heike Faller & Valerio Vidali und Frankissstein von Jeanette Winterson gezeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.