Corinna Kroker ist Programmleiterin Literatur, Katharina Körber und Julian Hermann sind neue Lektoratsassistenten Klett-Cotta strukturiert das Lektorat neu

Corinna Kroker (© Martin Krondorfer) , Katharina Körber, Julian Hermann

Corinna Kroker, seit 2016 Lektorin bei Klett-Cotta, hat bereits 2019 die Programmleitung für das Literaturprogramm übernommen. Für Klett-Cotta akquirierte sie unter anderem Philippe Lançon, Anna Burns, Raphaela Edelbauer und Iris Wolff.

Neu hinzugekommen ist Katharina Körber, die seit 1. November 2020 Corinna Kroker und Stephan Askani, Programmleiter der Hobbitpresse,  als Lektoratsassistentin unterstützt. Katharina Körber war zuvor für anderthalb Jahre als Assistentin der Geschäftsleitung beim Wallstein Verlag beschäftigt, wo sie auch Lektoratsaufgaben inne hatte.

Ebenfalls neu ist die Stelle des Lektoratsassistenten für das Sachbuch bei Klett-Cotta. Nach Abschluss seines Studiums der Fächer Deutsch und Geschichte an der Universität Stuttgart ist Julian Hermann seit Oktober 2020 in dieser Funktion im Verlag tätig.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.