Andreas Mohn gründet Stiftung

Mit einem einmaligen Startkapital von rund 2 Millionen Euro und einer jährlichen Zustiftungssumme von 200.000 Euro soll gründet Bertelsmann-Nachfolger Andreas Mohn eine eigene Stiftung, die Kindern und sozial Bedürftigen helfen soll. Wie news.de berichtet bereitet die der jüngste Sohn von Reinhard und Liz Mohn aktuell mit seinem Mitarbeiterstab vor.

„Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie meinen Namen tragen“, erklärt er laut news.de die Namensfindung. „Nur der Einfachheit halber.“ Zur finanziellen Ausstattung will der 42-Jährige einen Teil des Erlöses investieren, den er jüngst mit dem Verkauf von Bertelsmann-Anteilen erzielte. Wie erst Mitte Januar bekannt wurde, hatte Mohn etwa zehn Prozent seiner Anteile an der Reinhard Mohn Verwaltungs GmbH (Nennwert: 71.900 Euro, geschätzter Marktwert: rund 10 Millionen Euro) an die Johannes Mohn GmbH verkauft. Nach dieser Transaktion hält er noch etwa 5,5 Prozent der Geschäftsanteile.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.