Bertelsmann blickt optimistisch ins Geschäftsjahr 2014: Videointerview mit Thomas Rabe

Thomas Rabe

„Sehr optimistisch“ geht Thomas Rabe in das noch junge Bertelsmann-Geschäftsjahr 2014. Im Video-Interview mit dem BENET erklärt der Vorstandschef, dass die Weltwirtschaft im Vergleich zu 2013 wieder besser laufe und dass er mehr Wachstum in den USA, aber nach einem zum Teil jahrelangen Anpassungsprozess auch in Europa erwarte.

„Wir bekommen vielleicht noch nicht viel Rückenwind – aber zumindest keinen Gegenwind mehr“, sagt Thomas Rabe mit Blick auf die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen.
Im Videointerview legt der Vorstandsvorsitzende nicht nur seine Erwartungen für 2014 dar. Er blickt vielmehr auch zurück: zum einen auf seine ersten beiden Jahre in eben diesem Amt, zum anderen auf das Geschäftsjahr 2013. Nachdem Bertelsmann schon in der Neun-Monats-Bilanz eine sehr gute operative Performance gezeigt habe, sei auch das vierte Quartal gut gelaufen. Zwar wird Bertelsmann seine endgültigen Zahlen und Fakten für 2013 wie immer erst im März vorlegen, doch Thomas Rabe spricht bereits von einer guten wirtschaftlichen Bilanz und einer exzellenten finanziellen Lage.

Im Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr lässt der Bertelsmann-Chef noch einmal die wichtigsten strategischen Weichenstellungen Revue passieren – von der Gründung von Penguin Random House [mehr…] über die Komplettübernahme der BMG [mehr…] und den Kauf von Gothia bis hin zum Börsengang der RTL Group in Frankfurt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.