Bertelsmann Mitarbeiter stecken beim Gehalt zurück

Erst verzichtet der Bertelsmann-Vorstand auf seine Tantiemen-Ansprüche und damit mindestens 50 Prozent des Einkommens. Jetzt macht das Vorbild offenbar Schule. Auch die Mitarbeiter der Gütersloher Zentrale geben sich mit weniger Gehalt zufrieden, will kress.de jetzt wissen.

Wie es heißt, nehmen sie eine eigentlich für diesen Monat geplante Tariferhöhung um 2,5 Prozent nicht in Anspruch. Gleichzeitig verzichten die außertariflich bezahlten Mitarbeiter auf 4 Prozent ihres Einkommens. Neben dem Bertelsmann-Vorstand waren kürzlich auch schon die Führungskräfte der Konzernzentrale mit gutem Beispiel vorangegangen: Den Hauptabteilungsleitern reichte die Hälfte ihres Bonus und damit nahmen die Abteilungsleiter Gehaltseinbußen von 8,4 Prozent hin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.