USA: Bertelsmann soll Ex-Managern Millionen-Entschädigung zahlen

Die Bertelsmann AG muss zwei früheren Managern mehr als 209 Mio. Euro Gewinnanteil aus dem Verkauf seiner Beteiligung an AOL Europe bezahlen. Dieses Urteil ist jetzt nocvh einmal in Kalifornien bestätigt worden, wie die FTD am Freitag abend meldet. Der Gütersloher Konzern kündigte Berufung an.

Im Dezember hatte eine Jury den beiden Ex-Managern jeweils 104,655 Mio. Euro als Erfolgsbeteiligung zugestanden. Der Gerichtsstreit dreht sich um ein Milliardengeschäft der Bertelsmann AG auf dem Höhepunkt des Internetbooms. Der Gütersloher Konzern hatte gemeinsam mit dem US-Onlinekonzern AOL den Onlinedienst AOL Europe aufgebaut und sich an AOL Deutschland beteiligt. , dann aber seine AOL-Beteiligung im Jahre 2000 für 6,75 Mrd. $ (damals 7,5 Mrd. Euro) an den US-Partner AOL Time Warner verkauft.

Die beiden früheren AOL-Deutschland-Geschäftsführer Andreas von Blottnitz und Jan Henric Buettner verlangen vor der US-Justiz einen „fairen Anteil“ an dem Milliardengewinn der Gütersloher aus dem Verkauf.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.