Verkauf der „Süddeutschen Zeitung“ könnte bis Weihnachten erfolgen

Jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen: Nach Informationen des SPIEGEL sind die Verkaufsgespräche um den Süddeutschen Verlag so weit fortgeschritten, dass bis Weihnachten ein Käufer feststehen soll. [mehr…] Dazu passen auch Gerüchte über den Verkauf der Fachverlagssparte Redline, MI und mvg an den Finanzbuch Verlag [mehr…].

Seit etwa vier Wochen führt die Investmentbank Credit Suisse intensive Verhandlungen mit den letzten vier Kandidaten, von denen einer bis zum Jahreswechsel den Zuschlag erhalten soll. Bei dem Quartett soll es sich um zwei Verlage, einen Finanzinvestor und ein Konsortium handeln.

Der Preis für den Süddeutschen Verlag soll nach SPIEGEL-Informationen bei rund 700 Millionen Euro liegen. Zudem fordern die Altgesellschafter Investitionszusagen in Höhe von weiteren 150 Millionen Euro, unter anderem für den Ausbau von Online-Aktivitäten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.