Weltbild bekommt Liquiditätshilfe von den Bistümern

Das Bistum Augsburg wird dem angeschlagenen Weltbild-Konzern, an dem es zu 11,7 Prozent beteiligt ist, eine Liquiditätshilfe von bis zu 15 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Das hat der Diözesansteuerausschuss und der Diözesanvermögensrat auf Initiative von Bischof Konrad Zdarsa beschlossen.

Der geplante Beitrag des Bistums zur „Restrukturierung der Verlagsgruppe“ liege rechnerisch weit über dem Gesellschafteranteil Augsburgs, heißt es. Aber inzwischen hört man, dass auch die anderen Gesellschafter Hilfe in Aussicht gestellt haben, wie die Augsburger Allgemeine berichtet.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.