Personalia Kurt Wolff Stiftung: Katharina Eleonore Meyer, Daniel Beskos und Sarah Käsmayr bilden den neuen Vorstand

Das Kuratorium der Kurt Wolff Stiftung hat einen neuen Vorstand berufen, der sein Amt am 1. Juni 2021 antreten wird. Das Kuratorium dankt dem bisherigen Vorstand Britta Jürgs (AvivA Verlag, Vorsitzende) Leif Greinus (Verlag Voland & Quist) Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag), in dessen Amtszeit u.a. die Einführung des Deutschen Verlagspreises, die Begleitung der Auswirkungen des VG Wort-Urteiles und die Insolvenz des Barsortimentes KNV besondere Herausforderungen markierten, für sein großartiges Engagement.

Der Vorstand beendet seine Amtszeit gemäß der Satzung, die eine maximal sechsjährige Amtszeit regelt.

Der neue Vorstand:

Kurt Wolff Vorstand: v.l.: Daniel Beskos, Katharina E. Meyer, Sarah Käsmayr© KWS/ Hornoff, v. Heereman, privat

Katharina Eleonore Meyer (Merlin Verlag, Vorsitzende)
Katharina Eleonore Meyer wurde 1965 in Hamburg geboren. Kulturwissenschaftliches Studium, 1996 Promotion in Klassischer Archäologie. Seit 1996 Mitarbeit im väterlichen Verlag, seit 2000 Gesellschafterin und Geschäftsführerin des Merlin Verlags, seit 2008 zusätzlich Geschäftsführung und Mitinhaberin von Little Tiger.

Sarah Käsmayr (MaroVerlag)
Sarah Käsmayr wurde 1987 in Augsburg geboren. Sie studierte Design in Bremen und Arnhem, NL, arbeitet als Buchgestalterin und Setzerin und ist gemeinsam mit Benno Käsmayr Co-Verlegerin des MaroVerlags.

Daniel Beskos (mairisch Verlag)

Daniel Beskos wurde 1977 in Offenbach am Main geboren. 1999 gründete er mit Peter Reichenbach und Blanka Stolz den mairisch Verlag. Neben seiner Tätigkeit im Verlag ist Daniel Beskos als Übersetzer, Moderator und Literaturveranstalter tätig. Seit 2002 lebt er in Hamburg.

„Die unabhängigen Verlage stehen aktuell und weiterhin vor existentiellen Herausforderungen. Das zeigt auch die soeben von Kulturstaatsministerin Monika Grütters veröffentlichte Bestandsaufnahme der deutschen Verlags- und Buchbranche. Wir freuen uns darauf, die Arbeit im Vorstand kontinuierlich fortzusetzen, uns für die Bibliodiversität zu engagieren und den bedeutenden kulturellen und gesellschaftlichen Beitrag der unabhängigen Verlage noch sichtbarer zu machen.“ (Katharina E. Meyer, Sarah Käsmayr, Daniel Beskos)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.