"Eine dicke Belohnung für das Engagement unserer Buchbranche!" Landesregierung und Börsenverein vergeben ersten Verlagspreis NRW

Kulturministerin Christina Kampmann vergibt in diesem Jahr erstmals den Verlagspreis NRW. Gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., Regionalgeschäftsstelle NRW, wird der mit 20.000 Euro dotierte Preis künftig alle zwei Jahre im Wechsel mit einem Buchhandelspreis NRW verliehen.

Der Branchenpreis wird ab 2017 jährlich vergeben. 2017 an einen Verlag, 2018 an eine Buchhandlung. Er würdigt und unterstützt die Arbeit literarischer Verlage in Nordrhein-Westfalen, die einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt im Land leisten. Der Preis wird ganz bewusst für literarische, aber auch herstellerische und inhaltliche Qualität der veröffentlichten Bücher vergeben.

Regionaldirektorin Gabriele Schink

„Wir sind sehr froh, nun auch einen Branchenpreis zusammen mit der Landesregierung vergeben zu können“, erklärt Regionaldirektorin Gabriele Schink. „Besonders wichtig war es uns, die Verlage mit in den Branchenpreis einzubeziehen. Gerade in NRW gibt es sehr viele kleinere und mittelgroße Independents, teils mit schöngeistigen Programmen, teils auch mit ganz speziellen Soecial-Interest-Themen. In jedem dieser Verlagsprogramme steckt viel Engagement, viel Arbeit, viel finanzielles Risiko.“

„Dass das Ministerium eine so hohe Dotierung gewährt hat, freut mich ganz besonders, so stellt dieser Preis neben besonderer ideeller Anerkennung auch eine wirkliche finanzielle Hilfe für die weitere Arbeit des Preisträgers dar. Und das scheint mir bedeutend in Zeichen des Umbruchs und der Unsicherheiten. Eine dicke Belohnung also für das Engagement unserer Buchbranche! Ein großes Dankeschön geht an Frau Ministerin Kampmann, ihr Ministerium und die NRW Landesregierung“, freut sich Schink.

Bewerben können sich Verlage, die ihren Firmensitz in NRW haben, konzernunabhängig sind und deren Verlagsprogramm schwerpunktmäßig literarisch ausgerichtet ist. Dazu zählen auch Kinder- und Jugendbücher, Kunst und Musik sowie Hörbücher und E-Books.

Interessenten können sich bis zum 30. April 2017 bei der Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels bewerben. Eine unabhängige Jury wird im Laufe des Sommers einen Preisträger ermitteln, der im September bei einem Festakt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW ausgezeichnet wird.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.