LG Buch eG verjüngt Aufsichtsrat und erarbeitet neue Angebote LG Buch eG mit konzeptioneller und personeller Neuausrichtung

Beste Stimmung schon am ersten Abend auf der Wartburg in Eisenach: Piper-Autor Alexander von Schönburg, Klett-Cotta Verriebschef Ralf Tornow, Ratgeber-Experte Folkert Roggenkamp und LG-Buch Aufsichtsräte Rainer Gollenstede und Ulrich Ohm (v.l.)

 

Die LG Buch eG (mit annähernd 160 Mitgliedern an 200 Standorten) hat ihren Aufsichtsrat deutlich verjüngt: Professor Jörn Erler wurde im Amt bestätigt, aber Klaus Finke (Buchhandlung Pfister, Bad Krotzingen) und Erich Kleene (Bücherinsel, Dieburg) wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt und folgen damit auf Irene Menninger (Buchhandlung May-Menninger) und Ulrich Ohm (Buchhandlung Dietsch, Düsseldorf-Benrath), die wie geplant nicht erneut kandidierten.

Reiner Gollenstede (Buchhandlung Gollenstede, Brake) wurde als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt und Klaus Finke wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.

Heute zum Abschluss der diesjährigen Jahrestagung in Eisenach sagte der Aufsichtsratsvorsitzende:  „Die Zeichen bei der LG Buch stehen auf Zukunft, das sensationelle Siegtor der deutschen Nationalmannschaft in der letzten Sekunde nehmen wir als gutes Omen. Es war krönender Abschluss einer vom Aufbruch und guter Stimmung geprägten Jahrestagung, Es wurde deutlich, dass wir gemeinsam mit den verantwortlichen Gremien den neuen Aufbruch leben“.

Diese „konzeptionelle und personelle Neuausrichtung“, die er  in den vergangen zwei Jahren zusammen seinen bisherigen Kollegen im Aufsichtsrat die LG Buch erarbeitet hat, will er noch ein Jahr als Aufsichtsratsvorsitzender begleiten.

Zur guten Stimmung der rund einhundertfünfundzwanzig Mitglieder und Kooperationspartner, die nach Eisenach gekommen waren, hatte aber nicht nur das  Tagungsprogramm (das in diesem Jahr die sinkende Frequenz in den Innenstädten und die Umsatzchancen  von Sachbuch und Ratgeber thematisierte) beigetragen , sondern auch der Jahresabschluss der Genossenschaft, die auf Grund „des guten und stabilen wirtschaftlichen Ergebnisses“  eine Dividende  in Höhe von 3% auf die Genossenschaftsanteile ausschütten konnte, wie  der neue GF Peter Stephanus mitteilen konnte.

Er bildet mit Beate Janning (Buchhandlung Janning, Altenberge) und Veit Hoffmann (Buchhandlung Hoffmann, Achim und Buchhandlung Jost, Bonn) den Vorstand der Genossenschaft. Sie wollen jetzt aus den Ergebnissen der Workshops der dirsjährigen Tagung neue Dienstleistungsangebote entwickeln. Im ersten Schritt soll mit ausgewählten Mitgliedsbuchhandlungen und einigen Partnerverlagen die Push-Lieferung von Trend-Titeln umgesetzt werden.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.