Döner im Adlon März Verlag: Presse-Essen mit Eberhard Seidel

Am Donnerstagabend hatte der März Verlag zu einem Abendessen ins Berliner Nobelhotel Adlon geladen. Anlass war das Sachbuch Döner. Eine türkisch-deutsche Kulturgeschichte von Eberhard Seidel, das am 22. Februar im ersten Programm des wiederbelebten März Verlags erscheint (s. unser Sonntagsgespräch vom 19. September 2021).

Edles Ambiente: Döner im Adlon

Pandemiebedingt fand das Treffen im kleinen Kreis von zehn Vertreterinnen und Vertretern aus Buchhandel und Presse statt. Auf der Speisekarte standen Döner und Champagner, und zum Aperitif servierte Eberhard Seidel eine kurze Lesung aus Döner. Ausgehend von diesem unscheinbaren Imbissgericht, erzählt er die über 60-jährige Geschichte des türkischen Lebens in Deutschland – vom Anwerbeabkommen bis hin zum rassistischen Terror des NSU, der zunächst als „Döner-Morde“ durch die Presse ging. Zudem werden besondere Rezepte zur Dönerzubereitung verraten.

Eberhard Seidel und Barbara Kalender

Und warum fand die Buchpremiere ausgerechnet im Adlon statt? „Weil das Buch zur Kulturgeschichte des Döners in Deutschland genau dort beginnt“, so Verleger Richard Stoiber.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.