Veranstaltungen mareverlag lud zum 16. mare-Abend

Der allseits beliebte mare-Abend ging gestern in die sechzehnte Runde: Gemeinsam mit Barbara Auer, Mirko Bonné, Rudolf Mast und zahlreichen Gästen wurde das Frühjahrsprogramm gefeiert.

Nachdem zum Auftakt des Abends mare-Verleger Nikolaus Gelpke die rund 70 Vertreter aus Presse und Buchhandel begrüßt hatte, lieh Barbara Auer ihre Stimme zwei umwerfenden Frauen der Literatur: Isabelle Autissier, die mit ihrem Roman Herz auf Eis existenzielle Fragen zur Belastbarkeit von Liebesbeziehungen unter extremen Bedingungen stellt, und Selja Ahava, die in ihrem Roman Dinge, die vom Himmel fallen über die unvorhersehbaren Dinge des Lebens schreibt. Die Geister des Winters beschwor der vielseitige Übersetzer Rudolf Mast mit seiner Lesung aus Hampton Sides’ Polarfahrt, während Mirko Bonnés poetisches Porträt der Insel Fehmarn das Publikum wieder auf wärmere Temperaturen einstimmte.

Durch den Abend und das mare-Frühjahrsprogramm führte Programmleiterin Katja Scholtz, die zudem weitere Perlen vorstellte, wie die von Rolf-Bernhard Essig (Perlen, Perlen, Perlen), Victor Hugo (Die Arbeiter des Meeres) und Bernhard Kegel (Abgrund). Nikolaus Gelpke präsentierte schließlich noch eine ganz besondere Perle: den Prachtband mit den besten Fotografien aus 20 Jahren mare – Die Zeitschrift der Meere.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.