Top-Personalie Marion Egenberger verlässt Egmont/Ehapa

Marion Egenberger

Marion Egenberger, Leiterin Public Relations des Egmont Ehapa Verlags, hat sich aus privaten Gründen entschlossen, das Unternehmen zum 31. Dezember zu verlassen.

Dipl.-Kffr. Marion Egenberger kam im Juni 1992 von Bertelsmann zu Egmont Ehapa und baute den Bereich Presse von Grund auf neu auf.

„Mit ihrer unverwechselbaren Art gab sie dem Unternehmen nach außen ein erkennbares Profil als serviceorientierter und kooperativer Medienpartner und sorgte für kontinuierliche Präsenz unserer Titel und Charaktere in der Presse. Sie legte die Grundsteine für unsere Internet-Präsenzen und begleitete diverse Multimedia-Aktivitäten des Verlages. Nach der Verlegung des Firmensitzes nach Berlin übernahm sie zusätzlich die gesamte Werbemittel-Konzeption und Koordinationsaufgaben für die Themen Asterix und Lucky Luke“, heißt es in einer eben verbreiteten Presseerklärung.

Die Geschäftsleitung des Egmont Ehapa Verlags bedauert ihren Entschluss, respektiert aber ihren Wunsch, sich in Zukunft noch einige persönliche Träume erfüllen zu wollen: „Wir wünschen Marion Egenberger für die Zukunft alles erdenklich Gute und bleiben in Kontakt“, so Geschäftsführer Dennis Kilian.

Das ist in ihrem Fall mal keine der üblichen Floskeln: Sie hat über 15 Jahre entscheidenden Anteil am Bild von Egmont in den Medien gehabt – und wurde deshalb eben auch mit einem kleinen Empfang gebührend von der GL geehrt. Kaum vorstellbar, dass sie sich wirklich aus dem Mediengeschäft verabschieden will – wir werden sie vermissen – und können dafür hoffentlich an ihren Träumen einmal teilhaben. Wir werden registrieren, was sie künftig treibt.

Über die Nachfolge von Marion Egenberger wurde noch keine Entscheidung getroffen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.