Personalia MVB: Kathrin Riechers ist neue Produktmanagerin im Geschäftsbereich VLB-TIX

Kathrin Riechers © Marc Wiegelmann

Kathrin Riechers (32) tritt zum 15.06.2020 die zusätzlich geschaffene Stelle als Produktmanagerin digital im Geschäftsbereich VLB-TIX beim Frankfurter Technologie- und Informationsanbieter MVB an.

Zuvor war sie als Produktmanagerin für digitale Lern- und Weiterbildungsmedien im Stuttgarter Verlag Eugen Ulmer tätig. Bei VLB-TIX unterstützt sie das Produktmanagement-Team in enger Abstimmung mit der internen IT-Entwicklung dabei, bestehende Funktionalitäten der Anwendung zu optimieren und neue zu entwickeln – Basis dafür sind aktuelle Marktanalysen und Kundenanforderungen. Zu ihren weiteren Aufgaben gehört unter anderem die Durchführung von Schulungsmaßnahmen im Rahmen des wachsenden Weiterbildungsangebots, mit dem Einsteiger und Bestandskunden sich für die tägliche Arbeit mit dem System fit machen. In ihrer neuen Funktion berichtet Kathrin Riechers an Paul Kloda, Leiter Produktmanagement VLB-TIX.

Nach einem dualen Studium beim Ernst Klett Verlag sowie einem Masterabschluss im Bereich „Print & Publishing“ an der Hochschule der Medien in Stuttgart arbeitete Kathrin Riechers als Produktmanagerin zuerst bei Klopotek Software bevor sie zum Verlag Eden Books wechselte. Neben ihrer Tätigkeit als Projektmanagerin arbeitete sie dort unter anderem an der Einführung der Verlagssoftware Pondus mit. Im Verlag Eugen Ulmer hat sie im vergangenen Jahr das digitale Produktmanagement mitaufgebaut.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Kathrin Riechers für die Weiterentwicklung von VLB-TIX gewinnen konnten. Sie ist bestens in der Buchbranche vernetzt und bringt vielfältige Erfahrungen bei Buch-, E-Book- und Software-Projekten mit. In Kombination mit ihren Kompetenzen in agilen Entwicklungsmethoden sowie in der digitalen Prozessoptimierung ist sie eine ideale Ergänzung für unser bestehendes Produktmanagement-Team. Gemeinsam werden wir VLB-TIX vor allem in Hinblick auf das derzeit laufende Inhousing-Projekt konsequent weiterentwickeln, bei dem wir das Bestandssystem technologisch neu aufsetzen“, erklärt Kai Wels, der die Geschäftsbereiche VLB und VLB-TIX bei MVB leitet.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.