Die aus den USA stammende Plattform ist im März 2016 auf dem deutschsprachigen Markt als eine digitale Geschäftsinitiative der Ullstein Buchverlage gestartet NetGalley erweitert Angebot für Hörbuchverlage

NetGalley.de, die Online-Plattform für digitale Leseexemplare, öffnet ihr Angebot für Hörbuchverlage und launcht gleichzeitig eine App zum Lesen und Hören der über die Plattform bezogenen Bücher.

Ab sofort können Hörbuchverlage ihre Bücher über NetGalley als digitale Hörexemplare sicher versenden. Wie bereits zahlreiche Buchverlage haben auch sie nun die Möglichkeit, ihre Titel den mehr als 21.000 angemeldeten Buchhändler*innen, Rezensent*innen und anderen professionellen Leser*innen zu präsentieren. Neben Hörbuch Hamburg und Argon gehören SAGA Egmont, Aufbau Audio, HarperCollins Audio sowie Gräfe und Unzer Audiobook zu den ersten Hörbuchverlagen auf NetGalley.de.

„Mit dem Hörbuch-Launch erhöhen wir die Sichtbarkeit für unsere Titel und finden mit NetGalley eine Plattform, die neue Wege bietet, unsere Hörbücher auch digital den Multiplikatoren zur Verfügung zu stellen. Darüber freue ich mich sehr!“, kommentiert Johannes Stricker, Geschäftsführer Hörbuch Hamburg.

Kilian Kissling, Geschäftsführer Argon, sagt: „Die Neugier auf Hörbücher ist groß und wir haben in den vergangenen Jahren vieles unternommen, um alle Interessierten zu erreichen und auf dem Laufenden zu halten. Wir sind begeistert, dass wir jetzt auch das überzeugende und effektive Konzept von Netgalley für unsere Produktionen nutzen können und freuen uns auf einen noch lebendigeren Austausch mit allen Menschen, die sich professionell mit Hörbüchern beschäftigen.“

Die vom Verlag freigegebenen Hörexemplare werden in der neuen NetGalley-Bücherregal-App gehört. Diese Lese- und Hör-App für iOS- und Android-Geräte können auf der Webseite registrierte Mitglieder mit ihrem Benutzerkonto verknüpfen und so jederzeit auf ihre Hör- und Leseexemplare zugreifen.

„Im Bereich der Leseexemplare hat sich NetGalley in den vergangenen 5 Jahren gut in der Branche etabliert. Angesichts des wachsenden Hörbuchmarktes und der digital sehr versierten Hörbuchverlage und deren Kund*innen ist es ein logischer und dringender nächster Schritt, die Plattform auch für sie zu öffnen”, sagt Karina Elm, Leitung NetGalley Deutschland. „Nicht selten erreichten uns schon Nachfragen von Rezensent*innen und Buchhändler*innen, die auch Hörbücher empfehlen möchten und dafür auf Hörexemplare angewiesen sind. Ich freue mich sehr, dass wir ihnen nun einen leichten Zugang dazu ermöglichen können.”

Die aus den USA stammende Plattform NetGalley ist im März 2016 auf dem deutschsprachigen Markt als eine digitale Geschäftsinitiative der Ullstein Buchverlage gestartet. Die aktuell aktiven Mitglieder setzen sich in nahezu gleichen Teilen aus Rezensent*innen und Buchhändler*innen zusammen. Die Vertriebs-, Marketing- und Presseabteilungen großer sowie kleiner Verlage aber auch Selfpublisher*innen nutzen NetGalley für Titel aus allen Genres, um sie bereits vor Erscheinungstermin ins Gespräch zu bringen und Feedback der professionellen Leser*innen –und künftig auch Hörer*innen – zu erhalten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.