Arvato: Gerd Bührig übernimmt Koordination der Personalarbeit

Gerd Bührig

Gerd Bührig (58, Foto) übernimmt mit sofortiger Wirkung die Koordination der Personalarbeit für Arvato. Er wechselt von der Bertelsmann University, die er Ende der 1990er Jahre aufgebaut und deren Leitung er 2014 erneut übernommen hatte, in das Team von Arvato-CEO Fernando Carro, mit dem er bereits früher sehr eng zusammengearbeitet hatte. I

n enger Abstimmung mit den Leitern der Arvato Solution Groups und der Zentralen Personalabteilung im Corporate Centersoll Gerd Bührig sich in Zukunft um Personalthemen des Unternehmensbereiches kümmern. Er berichtet weiter an Personalvorstand Immanuel Hermreck.

Bührig kam 1991 zu Bertelsmann und zeichnete dort verantwortlich für den Aufbau einer internen Weiterbildungsorganisation für Führungskräfte, die 1997 in der Gründung der Bertelsmann University mündete. Bührig leitete die University bis Ende des Jahres 2000, um anschließend operative Führungsaufgaben in der damaligen Direct Group zu übernehmen. Neben der weltweiten Personalleitung hatte er beispielsweise die Verantwortung für das Osteuropa-Geschäft des Club- und Direktmarketinggeschäftes von Bertelsmann.
Im Februar 2014 kehrte Gerd Bührig auf Wunsch des damaligen Konzernpersonalchefs und heutigen Personalvorstands Immanuel Hermreck an die Spitze der Bertelsmann University zurück. Hermreck selbst hatte diese in den Jahren 2001 bis 2006 geleitet. Als Leiter der Bertelsmann University brachte Bührig in den vergangenen eineinhalb Jahren Projekte wie die Integration der Weiterbildungsaktivitäten von Bertelsmann University und Bertelsmann Academy mit auf den Weg. Maßgeblich beteiligt war er zudem bei der Konzeption und Organisation der großen Bertelsmann Foren zu den Themen Digitalisierung 2013 im Silicon Valley und Kreativität 2014 in London.

Arvato-CEO Fernando Carro freut sich „sehr darauf, Gerd Bührig wieder an meiner Seite zu wissen und die langjährige, sehr erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit mit ihm fortsetzen zu können. Er wird der strategischen Personalarbeit bei Arvato wichtige Impulse geben und zu einem zentralen Sparringspartner der Geschäftsleitung werden.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.