Personalia Rainer Groothuis startet neue Agentur

Rainer Groothuis

Das vergangene Jahr war für ihn das wohl schwerste seines Lebens: Die Insolvenz seines Corso-Verlags führte auch dazu, dass er in seiner von ihm 1998 gegründeten Agentur Groothuis, Lohfert, Consorten die Geschäftsführung niederlegen musste und nur noch Kreativdirektor war. Jetzt stellt sich Rainer Groothuis (Foto) wieder auf die eigenen Beine:

Ab 28. Januar wollen Groothuis und 15 Kolleginnen und Kollegen (die Mehrzahl der „alten“ Agentur) in der Borselstraße 16 b den Start der neuen Agentur Groothuis. Gesellschaft der Ideen und Passionen mbH feiern. Die bisherige Agentur wird an alter Adresse unter dem Namen Sehfeld vom derzeitigen Geschäftsführer Martin Polster weitergeführt.

Die Arbeitsfelder sind wie gehabt: Kommunikation, Marketing, Gestaltung. Spezialisiert war und ist Groothuis auf Allround-Service für Buchverlage und Buchhandlungen, Stiftungen und Verbände, Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Dabei kann es um Einzelprojekte gehen, aber auch um umfassende und längerfristige Begleitung bei kommunikativen Aufgaben.
Ein Schwerpunkt der Agentur wird wie bisher auf Buchgestaltung und der Arbeit für Verlage liegen – Ende vergangenen Jahres hat Groothuis z.B. ein besonders diffiziles Werk in Angriff genommen: das reich bebilderte Lexikon Bühne auf! Die Erstlingswerke deutscher Autoren des 20. Jahrhunderts bei Faber&Faber, dank seiner Gestaltung nicht nur inhaltlich ein wirklich besonderes Buch.

Er sagt, „es müssen nicht immer Bücher für Literaturgourmets sein“, die Groothuis gestaltet: Stiftungs- und Geschäftsberichte, Jahresberichte, (Kunden-)Magazine, corporate books zählen ebenso zu Spezialität des Hauses.

Im Gegensatz zu vielen anderen Agenturen, die ausschließlich für Verlage arbeiten, widmet sich Groothuis auch dem Buchhandel. Von Anfang an war er z.B. dabei, als der Buchhandlungsverbund 5plus(gegründet 2009, eine bundesweite und inzwischen auch internationale Kooperation ausgesuchter literarischer Buchhandlungen) die ersten Schritte machte mit einer eigenen bibliophilen Buchedition (Bücher, die es nur in 5plus-Buchhandlungen gibt) und einem regelmäßig erscheinenden Kundenmagazin, das weit mehr ist als eine Ansammlung der Lieblingsbücher der Buchhändler (weshalb es auch sofort zum Sammlerobjekt wurde).

Kontakt
Groothuis.
Gesellschaft der Ideen und Passionen mbH

Borselstraße 16 b
22765 Hamburg

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.