Auslieferungen Rolf Blind und Philip Roeder leiten künftig neuen Bereich „VA-Services“

Rolf Blind

Die KNO Verlagsauslieferung bündelt unter der Leitung von Rolf Blind (49, Foto) im neu geschaffenen Bereich VA-Services ab sofort den „Service für allephysischen und digitalen Produkte und das Know-how aus Kundenservice, Digital Content Solutions (DCS), Großkundenbetreuung und Projektmanagement“, wie Thomas Raff, Geschäftsführer der KNV Gruppe, heute bekannt gab. Blind erhielt deswegen auch jetzt Prokura.  Blinds Stellvertreter in der neugeschaffenen Abteilung wird Philip Roeder, der weiter den Kundenservice der KNO VA verantwortet.

Thomas Raff bgündet die neue Struktur: „Gute, persönliche Kundenbeziehungen sind von jeher ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur. Die jetzt eingeleitete Veränderung und die neue Struktur bieten uns die Möglichkeit, uns noch intensiver an den Kundenwünschen auszurichten und leichter und schneller neue Services in unser Leistungsportfolio zu integrieren“ und Blind und Roeder seien das richtige Team dafür.

Rolf Blind ist seit 2011 bei KNV und hat dort zunächst den Print-on-Demand-Bereich aufgebaut. 2017 übernahm er die digitale Verlagsauslieferung und führte die beiden Bereiche unter dem Dach Digital Content Solutions (DCS) zusammen. Vor seinen Einstieg in die KNV Gruppe war Blind in verschiedenen leitenden Funktionen der Druck- und Verlagsbranche tätig. Schwerpunkte dabei waren Vertrieb, Kundenservice und Prozessmanagement. Und Philip Roeder (seit  2013 bei KNO ist ebenfalls ein erfahrener Verlagsfachmann nach  Stationen bei  Suhrkamp, dem Hörverlag , bei  Klopotek und zuletzt als kaufmännischer Geschäftsführer  von Berlin Verlag /Bloomsbury .

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.