Gründerin Beate Kuckertz bleibt beratend tätig SAGA Egmont übernimmt den E-Book-Verlag dotbooks

SAGA Egmont hat den E-Book-Verlag dotbooks übernommen. Der 2012 von Beate Kuckertz gegründete Verlag hat nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 3.800 eBooks veröffentlicht, neben Romanen von bereits bekannten Bestsellerautor*innen wie Hera Lind, Wolfgang Hohlbein und Tanja Kinkel auch viele neue Talente wie Sebastian Niedlich, Angela Lautenschläger, Ole Hansen und Jennifer Wellen.

„dotbooks war für mich und mein Team immer mehr als nur ein Job, sondern eine Leidenschaft. Wir sind sehr stolz auf die gemeinsamen Erfolge, die im Juni 2022 pünktlich zu unserem 10-jährigen Jubiläum mit dem umsatzstärksten Monat aller Zeiten gekrönt wurde. Mir war stets wichtig, unser Programm im Großen und im Kleinen immer wieder neu zu erfinden – und deshalb freue ich mich, dass der Verlag nun gemeinsam mit SAGA Egmont das nächste Kapitel seiner Geschichte schreiben wird“, sagt Beate Kuckertz, die bisherige verlegerische Geschäftsführerin von dotbooks, die das Unternehmen verlassen, es aber „nach einem langen Urlaub“ als Beraterin begleiten wird.

„dotbooks ist einfach der beste unabhängige E-Book-Verlag in Deutschland: Das vielfältige Programm ist maßgeschneidert für die digitale Leserschaft, und das Team verfügt über digitale Kompetenzen und Erfahrung, die in der deutschen Verlagslandschaft einzigartig sind. Es ist deshalb eine große Ehre, den Verlag und das Team in der SAGA-Familie willkommen zu heißen“, freut sich Lasse Korsemann Horne, Verlagsdirektor von SAGA Egmont.

SAGA Egmont veröffentlicht nach eigenen Angaben jährlich mehr als 25.000 Titel, verfügt in Deutschland mittlerweile mit Verlagslabels wie AudioMedia, Steinbach Sprechende Bücher und AUDIOBUCH über einen der größten Hörbuchkataloge – und hat darüber hinaus ehrgeizige Pläne: „Dieser Zusammenschluss ist ein wichtiger Schritt für unsere gesamte Verlagsgruppe“, erklärt Thilde Nybro Pfeifer, Verlagsdirektorin von SAGA Egmont Deutschland. „Von nun an wird SAGA Egmont zusammen mit dotbooks noch präsenter und sichtbarer auf dem deutschen Markt sein. Das macht uns zu einem noch wettbewerbsfähigeren Partner und einer noch besseren Heimat für Autor*innen aus der ganzen Welt.“

Auch auf die Zusammenarbeit zwischen den Teams in München und Kopenhagen freut sie sich: „Wir übernehmen das komplette Verlagsteam und werden es in den nächsten Monaten sogar noch erweitern. Der bisherige Programmleiter Timothy Sonderhüsken, der dotbooks vom ersten Tag an mit aufgebaut und geprägt hat, wird die Verlagsleitung übernehmen. Gemeinsam stehen dotbooks und SAGA Egmont Deutschland nun hochmotiviert in den Startlöchern, um Kompetenzen und Erfahrungen zu teilen und zusammen noch dynamischer agieren zu können.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.