Er übernimmt von Klaus Jost SCM: Daniel Müller ist neuer Vertriebsleiter

Daniel Müller

Ende April hat der zukünftige Vertriebsleiter der SCM, Daniel Müller (41), seine Arbeit aufgenommen. Zum 1. Juli 2021 übernimmt er als Geschäftsbereichsleiter die Leitung aller Marketing- und Vertriebsaktivitäten der SCM Verlagsgruppe. Damit verantwortet der Diplom-Betriebswirt unter anderem die crossmediale Vermarktung der Programme von SCM Hänssler, SCM R.Brockhaus, Gerth Medien und adeo sowie der Zeitschriften des SCM Bundes-Verlages und der Onlineplattform Jesus.de. Nach Stationen bei Reclam und Reader’s Digest war Daniel Müller zuletzt neun Jahre lang als Marketingleiter der Evangelischen Gemeindepresse und seit 2016 zusätzlich für den Verlag Junge Gemeinde tätig. Über seinen bevorstehenden Wechsel sagte der fünffache Familienvater:

„Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit bekomme, den Markt der christlichen Medien weiter entscheidend mitzuprägen. Durch zahlreiche berufliche Kontakte kenne und schätze ich die SCM-Verlagsgruppe sehr, besonders für ihr breites inhaltliches Spektrum und die vielleicht einmalige Kombination aus Tradition und Innovation.“

Klaus Jost

Der bisherige Vertriebs-Geschäftsführer und CEO Klaus Jost (60) scheidet nach der erfolgreich abgeschlossenen Verschmelzung der Gerth Medien GmbH mit der SCM Verlagsgruppe GmbH und seinem dreijährigen Einsatz als Vertriebs- und Marketing-Spezialist zum Sommer aus. Zukünftig wird sich der langjährige Präsident der Intersport International und Management-Spezialist wieder ganz der Unternehmensberatung mit seiner KJ Consulting widmen und der SCM persönlich eng verbunden bleiben: „Diese drei Jahre in dem spannenden Medien-Markt waren ein großes geistliches Anliegen und Erlebnis für mich. Ich bin sehr froh und dankbar für alle Begegnungen und tollen menschlichen Kontakte mit den verschiedenen Persönlichkeiten der christlichen Medienszene.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.